Fehrenbach

Fehrenbach in Thüringen

Zigeunerfelsen Der Reichtum von Fehrenbach ist die Kraft der unverbrauchten Natur. Die Bürger schmücken die Häuser im engen Tal der Biber mit Blumen. An den Hängen wurden Rhododendren angepflanzt. In ihrer Blütezeit geben die stattlichen Büsche ein farbenprächtiges Bild.

Ein besonderes Naturensemble bildet die "Fehrenbacher Schweiz" mit ihren imposanten Felsengebilden aus Konglomeratsteinen, welche sogar den Volksmusikkomponisten Herbert Roth, von dem das bekannte Rennsteiglied stammt, dazu bewog, ein Lied über die Fehrenbacher Schweiz zu schreiben.

ZigeunerfelsenFehrenbach besaß bis 1990 das älteste Glaswerk Deutschlands, das aus einer 1564 gegründeten Dorfglashütte hervorgegangen war.

Am Zeupelsberg bei Fehrenbach in Thüringen entspringt in 760 m Höhe die Werra, die später als Weser in die Nordsee mündet. Ihre Quellfassung schuf 1897 der einheimische Maurermeister Elias Traut. Der flussabwärts gelegene Werrateich, ein ehemaliger Flößteich, erfreut mit seinem grünschwimmenden Wasser jeden, der hier verweilt.

Lage

Folge uns: