Willkommen in
Thüringen

Oberkatz in Thüringen

Oberkatz - Übersicht

Oberkatz

Der Ort Oberkatz (benannt nach dem Bach Katza) soll aus mehreren Rittergütern entstanden sein, mit der ersten Erwähnung im Jahre 874. Das Dorf liegt von allen Richtungen betrachtet malerisch schön im Tal, beschützt von den umgebenen Bergen.

Über Oberkatz

Oberkatz in Thüringen

Der Ort soll aus mehreren Rittergütern entstanden sein, mit der ersten Erwähnung im Jahre 874. Von bemerkenswerter Schönheit ist das 1844 erbaute Herrenhaus des Türkischen Rittergutes, das auf einer Erhebung des Dorfes steht.

Am Fuß der Berge, etwa 300 m westlich, entspringt der Bach Katza, der dem Ort und dem Tal seinen Namen gibt. Das Dorf liegt von allen Richtungen betrachtet malerisch schön im Tal, beschützt von den umgebenen Bergen.

Der Herzog Bernhard hat im Jahre 1705 Oberkatz das Marktrecht erteilt. Zu dieser Zeit wurden jährlich 4 Märkte abgehalten. In der Regel waren das Viehmärkte. Übrig geblieben ist bis zum heutigen Tag der Lichtmessmarkt in abgewandelter Form.
Er findet jedes Jahr am ersten Samstag im Februar statt. Die Attraktion ist ein in Erbsstroh gebundener Tanzbär mit Gefolge.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählen die Dorfkirche mit einer reichhaltigen Ausstattung, meherere Brunnen, ein Backhaus, eine Heimatstube und eine Anzahl Naturdenkmäler. Interessierte Touristen oder Gäste, die sich im Ort aufhalten, können jederzeit das Backhaus und die Heimatstube besichtigen.

Freizeitangebote von Oberkatz in Thüringen:
Wandern, Sportplatz

Regelmäßige Veranstaltungen:
Lichtmessmarkt, Diesburgfest, Bauernfest.

Wetter & Lage

nach Oben

zuletzt hinzugefügt:

Ihr Merkzettel
ist noch leer !

Suche