Schloss Burgk

Kontakt

Schloss Burgk
Museum Schloss Burgk


07907 Burgk

03663 400119
03663 402821
Kontakt / Reservierung

Schloss Burgk

Malerisch am Ufer der Oberen Saale gelegen, beherbergt Schloss Burgk nicht nur historische Wohn- & Schauräume nebst wertvollem Interieur, sondern ist mit seinen Spezialsammlungen, den Ausstellungen, den Konzerten, Festen und Trauungen eines der kulturellen Zentren des Saalelandes. Beeindruckende Wehranlagen umschließen ein Gebäude, das - von der Gotik bis zum Rokoko geprägt - hinter einer nahezu schlichten Fassade zahlreiche Kostbarkeiten birgt.

1365 erste urkundliche Erwähnung einer Burganlage unter der Bezeichnung "Veste borg"
1403 Abriss der alten Anlage und Errichtung der ältesten, noch heute erhaltenen Gebäude
1545 Errichtung der umfangreichen Wehranlagen
1616 Heinrich II. ältere Linie Reuß (1575-1639) begründet die erste selbständige Herrschaft Burgk
1739 bei Abriss des zweiten Torhauses fand man den heute am Eingang ausgestellten mumifizierten Hund - ein Bauopfer
1778 die ältere Linie Reuß wird in den Fürstenstand erhoben
1902 Tod Heinrich XXII. (1846-1902), des letzten regierenden Fürsten der älteren Linie Reuß
1952 der Landkreis Schleiz wird Träger der Anlage; Eröffnung des Museums
1980 Beginn der kontinuierlichen Restaurierungsarbeiten

Die Inneneinrichtung des Schlosses gibt sich vielgestaltig und spannt kulturhistorisch einen Bogen von der schlichten Eleganz des Rittersaales, des größten Raumes im ältesten Teil der Burg, über den dekorativ nach französischem Vorbild ausgestatteten Speisesaal bis hin zum Prunkschlafzimmer, einen Raum, der das Bett zum Thron staatsmännischer Geschäfte erhebt.

Darüber hinaus gestatten Musiksalon und Chinazimmer einen Blick in die verfeinerte Wohnkultur des Rokoko.

Eine besonders wertvolle Ausstattung erfuhr im Jahre 1742/43 die Schlosskapelle, als man sich entschloss, Gottfried Silbermann den Bau der Orgel zu übertragen. Die Burgker Orgel gehört heute zu den besterhaltenen des großen Meisters. Sowohl in der Kapelle als auch im Rittersaal finden zahlreiche Konzerte statt. über alle Veranstaltungen informiert ein alljährliches Programmheft oder unsere Internetseite. Für Gruppen werden Orgelvorspiele organisiert. War heiraten in einem Schloss schon immer ihr Traum, so geht dieser Wunsch bei uns in Erfüllung.

Neben den Ausstellungen herrschaftlicher Kunst- und Gebrauchsgegenstände in unserem Museumsräumen, beherbergt das Museum drei Spezialsammlungen, die thematisch dem Buch verpflichtet sind: Exlibris-Sammlung, Bibliothek und die Sammlung Künstlerbücher. Die Sammlung der Exlibris (Bucheignerzeichen) gehört zu den größten ihrer Art, die Sammlung Künstlerbücher gilt dem originalen Künstlerbuch der Gegenwart. Dabei ist ein Bestand originalgraphischer Künstlerzeitschriften aus der ehemaligen DDR bemerkenswert.

Zum abwechslungsreichen Programm des Museums gehören nicht nur die Konzerte an der Orgel sondern auch musikalische Darbietungen im Schlosshof, Puppentheater, Dixieland und Spezialführungen für Kinder und Erwachsene.
Besonders beliebt das im August stattfindende Mittelalterfest und am 1. Advent der Weihnachtsmarkt im Schloss.

Nach Voranmeldung werden für Gruppen (ab 20 Personen) Führungen durch die historischen Räume, Einführungen in die Geschichte unseres Hauses sowie Sonderführungen zu ausgewählten Themen organisiert.

Das Schloss Burgk sollten Sie bei einem Aufenthalt im Saaleland unbedingt besuchen!

Öffnungszeiten

April - Oktober:
Dinstag - Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr

November - März:
Dienstag - Feitag: 10.00 - 16.00 Uhr;
Samstag/Sonntag: 12.00 - 17.00 Uhr

Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung.
Montags geschlossen, ebenso am 24./25./31. Dezember

Preise

Normalpreis:
Eintritt - 6,00 EUR
ermäßigt:
5,00 EUR, Schüler - 2,50 EUR, Familienkarte- 15,00 EUR
Gruppenpreis:
ab 20 Personen: 5,00 EUR, ermäßigt-4,00 EUR, Schüler-2,00 EUR

Bilder

Blick auf Schloss Burgk
Blick auf Schloss Burgk
Prunkzimmer
Schlosskapelle
Neue Galerie
Mittelalterfest auf Schloss Burgk

Lage

Folge uns: