Willkommen in
Thüringen

Vereinsbrauerei Apolda


Die Apoldaer Brautradition reicht bis in das Jahr 1440 zurück und führt in direkter Linie zur heutigen Vereinsbrauerei Apolda am Topfmarkt. Im Jahr 2012 feierte die Vereinsbrauerei ein besonderes Jubiläum.

125 Jahren zurückliegend - im Jahre 1887 vereinigten sich die etwa gleichgroßen Apoldaer Brauereien Gebr. Bohring und die städtischen Braugenossenschaft Karl Kürschner & Co. zur Vereinsbrauerei Apolda Aktiengesellschaft. Das erste gemeinschaftliche Betriebsergebnis belief sich auf 42.200 Hektoliter Bier.

Nach der Verschmelzung wurde gleich in eine neue Mälzerei 1890 und die Flaschenabfüllung 1901/02 investiert.
Das gipfelte 1903/04 im bis dahin höchsten Bierausstoß von 43.200 Hektolitern. 1928 wurde die Apoldaer Vereinsbrauerei vom damaligen Branchenriesen, der Riebeck-Brauerei zu Leipzig-Reudnitz, erworben. Trotz verbesserter Technik, wie den neuen Aluminium- und Gärtanks im Apoldaer Schlossberg, steigerten sich die Ergebnisse erst wieder 1936/37 deutlich, um im erneuten Krieg wieder drastisch einzubrechen.

1948 erfolgte die Enteignung der Vereinsbrauerei. Die volkseigene Brauerei produzierte 1949 nur 6.700 Hektoliter alkoholfreie Getränke und 14120 Hektoliter Bier.

Doch die kleine Brauerei mauserte sich: Gute Qualität wurde mit Investitionen in neue Technik belohnt. Neue Biersorten wie das Spezialbier "Apoldaer Dominator-Spezial" entstanden. Die Apoldaer steigerten ihren Bierausstoß erheblich - 1971 erstmals über 100.000 Hektoliter.

Die Brauerei war am Ende der DDR auf einem guten technischen Stand. Ein Management-Buy-out sicherte ihren Fortbestand nach 1990. Die Vereinsbrauerei Apolda GmbH investierte und erneuerte stetig, damit steigerte sie ihre Produktion von nur noch 49.200 Hektolitern Bier 1990 auf rund 97.000 Hektoliter 1997. Und fünf Jahre später verkauften die Apoldaer wieder rekordverdächtige 100.000 Hektoliter Bier!

Die kleine private Brauerei mit ihren etwa 50 Mitarbeitern engagiert sich für ihre Heimat, unterstützt Vereine, kauft die Rohstoffe in der Region, vergibt Aufträge an heimische Firmen. Auch damit gab sie ihrem Bier eine Identität.

Besucher und Gäste können sich zu jeder Zeit über die Ordnung und Sauberkeit im gesamten Brauereigelände überzeugen, auf die jeder Mitarbeiter nicht ohne Stolz auf "auf seine Brauerei" sein ganz besonderes Augenmerk legt.

Ballonfahrt reservieren

Gönnen Sie sich das unvergessliche Erlebnis einer Ballonfahrt! Da die Nachfrage immer hoch und die Fahrt wetterabhängig ist, ist hierfür eine Anmeldung und Reservierung Ihrerseits notwendig.

Für eine telefonische Reservierung wenden Sie sich bitte an Frau Pilz,
Tel.: 03644 848420

Kontakt:


Vereinsbrauerei Apolda GmbH
Topfmarkt 14
99510 Apolda

Tel.: 0 36 44 / 84 84 0
Fax: 0 36 44 / 84 84 88

E-Mail: info@vereinsbrauerei-apolda.de
Internet: www.vereinsbrauerei-apolda.de

________________________________________________________________________

Lesen Sie alles zur langjährigen Tradition unserer Braukunst unter:
www.vereinsbrauerei-apolda.de/v2/unternehmen/braukunst  
 
Unter mehr als 10 Biersorten kann der Bierliebhaber wählen... Neugierig?
Schauen Sie unter www.vereinsbrauerei-apolda.de/v2/unternehmen/braukunst  
Dort finden Sie vom Apoldaer Premium Pils bis hin zu Apoldaer Hefeweizen dunkel ganz sicher auch das Bier für Ihren Geschmack.




zuletzt hinzugefügt:

Ihr Merkzettel
ist noch leer !

Suche

Wohin?


Oft gesucht

Vorgestellt




Ferienwohnungen "Forsthaus Kanzlersgrund"

Ort: Oberschönau

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen


Ferienwohnung Böse

Ort: Oberhof

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen