Willkommen in
Thüringen

Worbis in Thüringen

Worbis - Übersicht

Worbis

An den Quellen von Wipper u. Hahle, inmitten der reizvollen Landschaft des Eichsfeldes liegt die Stadt Worbis in einer Talsenke. Neben den zahlr. Fachwerkhäusern bietet das "Tor zum Ohmgebirge" eine herrliche Umgebung mit gut markierten Wanderwegen.

Über Worbis

Worbis in Thüringen

Die Kleinstadt Worbis liegt im Landkreis Eichsfeld im Nordwesten Thüringens am südwestlichen Rand des Harzes. Mittelgebirgscharakter erreichende Höhenzüge wie das Ohmgebirge oder der Dün prägen den Landstrich zwischen Südharz und Werra mit seinem rauen Klima.

Über vierzig Jahre durch eine Grenze geteilt, liegt das Eichsfeld heute in der Mitte Deutschlands, zum Teil in Thüringen, aber auch in Niedersachsen und in Hessen.

Weit über die Region hinaus ist die deftige Eichsfelder Küche bekannt und dabei besonders die Wurstherstellung, allen voran der sogenannte "Feldgieker".

Durch Worbis verläuft die Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten der beiden großen deutschen Flüsse Weser und Elbe, im Stadtgebiet entspringen zahlreiche Quellen, die auch zur Herstellung des guten heimischen Bieres genutzt werden. Die Stadt wird von den beiden Bundesstraßen B 80 bzw. B 247 gekreuzt und besitzt einen Anschluss an die Autobahn A 38.

1162 ist Worbis erstmals urkundlich nachweisbar als "Wurbeke", 1255 wird es bereits als Stadt mit eigenem Siegel und einer Stadtmauer erwähnt, seit 1373 befindet sich die Stadt entgültig in Kurmainzer Besitz, was prägend für die Stadt und ihre Bewohner wird. Doch erst nach der Inbesitznahme durch Preußen erlebt das karge Eichsfeld einen geringen wirtschaftlichen Aufschwung und Worbis wird sogar Kreisstadt.

Das Stadtbild wird geprägt von einer Vielzahl liebevoll gepflegter Fachwerkhäuser, die bis zu 400 Jahre alt sind, hervorzuheben wären das "Rentamt" und das Haus "Gülden Creutz" (Museum).

Architektonisch bedeutsam ist auch die ehemalige Klosterkirche mit ihrer barocken Innenausstattung. Einmalig in Deutschland ist der "Alternative Bärenpark Worbis", der jedes Jahr Zehntausende Besucher anlockt.

In Worbis kann der Besucher Tradition erleben. Wie im übrigen Eichsfeld ist diese dabei stark von christlichen Werten und Überlieferungen geprägt. Zahlreiche Kirchen und Kapellen laden zur Besinnung. Zu den Wallfahrten sind auch Besucher herzlich willkommen, z.B. zur traditionellen Antoniuswallfahrt um den 13. Juni eines jeden Jahres.

Unter Jugendlichen dürfte das "Glashaus" bekannt sein, eine der renommiertesten Großdiskotheken Deutschlands. Worbis in Thüringen verfügt darüber hinaus mit Stadtbad, Sauna, mehreren Turnhallen, Fitnesscentern, Kegelbahnen über ein reichhaltiges Freizeitangebot.

Weitere Informationen: Evangelische Kirche St. Peter und Paul, Katholische Stadtkirche St. Nikolaus, Burg Bodenstein

Wetter & Lage

nach Oben

zuletzt hinzugefügt:

Ihr Merkzettel
ist noch leer !

Suche

Sehenswert

Haus Gülden Kreuz

Haus Gülden Creutz

Ort: Worbis

Anschauen

Vermieter

Hotel & Restaurant "Am Jüdenhof"

Ort: Heilbad Heiligenstadt

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Hotel "Weiße Mühle"

Ort: Breitenworbis

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Hotel Reifenstein ****

Ort: Kleinbartloff

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Schullandheim Schneckenhengst

Ort: Bleicherode

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Best Western Plus Hotel am Vitalpark ****S

Ort: Heilbad Heiligenstadt

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen