Haus zur Steinecke

Haus zur Steinecke

Vom Dämmchen kommend öffnet sich von der folgenden Brücke aus der Blick auf die Krämerbrücke, zu deren Schutz auch das um 1200 erbaute Haus „Zur Steinecke“ (Horngasse 4) diente. Es ist eines der ältesten Häuser der Stadt Erfurt. Seine Nutzung wechselte: Ende des 15. Jahrhunderts war es Universitätshospital, dann öffentliches Badehaus, danach wieder Wohnhaus, und heute beherbergt es die Restaurierungswerkstätten der Denkmalpflege. Von hier aus kann man einen kurzen Abstecher zur katholischen Schottenkirche St. Jacob unternehmen.

Kontakt

Haus zur Steinecke

Horngasse 4
99084 Erfurt

Lage



Folge uns: