Sehenswürdigkeiten in Schwarza

Sehenswürdigkeiten in Schwarza

Es wurden 3 Einträge auf 1 Seite gefunden...
Für weitere Informationen und Fotos klicken Sie bitte auf den jeweiligen Eintrag.
  • 1
  • ;

Eines der ältesten Bauwerke dieses Ortes ist die Friedhofskapelle "Sankt Bartholomäi" - seit dem 11. Jahrhundert nachweisbar. Der an der Eingangsmauer am Kapelleneingang angebrachte sogenannte "Missgeburtenstein" trägt ein vermutlich keltisches Motiv.


Vom Heimat- und Geschichtsverein der Dolmargemeinde Schwarza wird unweit der Regelschule im "Haus der Vereine" ein Heimatmuseum der besonderen Art unterhalten. Die Räume, liebevoll wie zu Urgroßmutters Zeiten eingerichtet, laden mitunter auch zu Spinnabenden, Vortragsreihen und zu geselligem Beisammensein ein.


Nach der Verleihung des Markt- und Stadtrechtes der heutigen Gemeinde Schwarza im Jahre 1495 setzte eine größere Einwanderung von Handelsjuden ein. Diese Juden waren größtenteils Hennebergische später Stolbergische Schutzjuden. In der Zeit zwischen 1685 und 1830 hatte sich die jüdische Bevölkerung verneunfacht. Ein ab dem Jahre 1791 angelegter Jüdischer Friedhof ist als Bodendenkmal geschützt, wird sehr gepflegt und ist unbedingt eine Besichtigung wert.


  • 1
  • ;

Schwarza

Schwarza kann auf 500 Jahre Stadt-und Marktrecht zurückblicken. Hier existiert noch ein jüdischer Friedhof. Den Mittelpunkt des Ortes stellt die ehemalige Wasserburg dar, die einige Jahrhunderte später in ein Wohnschloss umgewandelt wurde.

Wissenswertes

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Blick auf Schwarza

Jüdischer Friedhof

Folge uns:

Facebook GOOGLE Plus YouTube Instagram Twitter