Hermannsfeld

Hermannsfeld in Thüringen

Blick auf Hermannsfeld Oberhalb des Dachsberges liegt Hermannsfeld (370 m ü. NN). Im Jahre 1144 wurde der Ort als „Herimaresvelt“ das erste Mal urkundlich erwähnt.

Der Ort verfügt über viele historische Sehenswürdigkeiten wie das Jagdschloss Fasanerie, die Kirche mit Umwehrung, das Weltfriedenskreuz mit dem erhaltenen Grenzturm, Fachwerkhäuser im hennebergisch-fränkischen Fachwerkstil, Backhäuser und ein Kriegerdenkmal.

Jagdschloss FasanerieAußerdem sind die Gräber am Buchenkopf, die große Eiche am Turmgut, die alten Baumbestände an der Fasanerie und die Dorflinde auf dem Kirchhügel jederzeit einen Besuch wert.

Freizeitangebote in Herrmannsfeld in Thüringen:
Naturlehrpfad mit artenreicher Tier- und Pflanzenwelt, Wandern.

Regelmäßige Veranstaltungen:
Pfingstfest im Jagdschloss Fasanerie, Ausstellungen und Vorträge im Jagdschloss Fasanerie, organisierte Wanderungen, Kirmes, Fasching.

Wanderparkplatz:
Fasanerie: 50 Parkplätze

Zu Hermannsfeld gehören die Ortsteile Haselbach und Gleimershausen.

Lage

Folge uns: