Langewiesen

Langewiesen

Markplatz mit Rathaus in Langewiesen Am Nordostrand des Thüringer Waldes in einem breiten Tal der Ilm er­streckt sich die Heinse-Stadt Langewiesen zwischen Wiesen, Feldern und den schnell ansteigenden Bergen des Thüringer Waldes im Süden.

Die zentrale Lage des Ortes (ca. 3 km von IImenau entfernt) direkt an der B 88 und ca. 5 km von der Auffahrt "Ilmenau-Ost" der A 71 entfernt, bietet viele Möglichkei­ten, per Auto, Bus oder vom nahegelegenen Bahnhof in IImenau die kulturellen Stätten und Erlebnisbereiche Thüringens zu erobern.

Landschaft bei Langewiesen Die reizvolle Gegend um Langewiesen herum ist für Natur- u. Wanderfreunde wie geschaffen. Der große Waldanteil und das bergige Relief bieten vielfältige Möglichkeiten der Entspannung und aktiven Erholung.

Verschiedene Wanderwege ermöglichen im Sommer interessante Wan­derziele. 30 km gespurte Skiwanderwege im Ortsteil Oehrenstock bis zum Rennsteig ergänzen das Angebot im Winter.

Ausblicke vom Kickelhahn Durch die Lage der Stadt unweit der Universitäts- und Goethestadt Ilmenau bieten sich auch Wanderungen auf dem Goethewanderweg zum Jagdhaus Gabelbach, zum Schwalbenstein, zum Aussichtsturm Kickelhahn und zum Amtshaus mit GoetheStadtMuseum an.

Die Infrastruktur des Ortes umfasst alle Bereiche, die einen Wohn- und Arbeitsstandort attraktiv machen.

Besonders erwähnenswert ist auch der Ilmtal-Radwanderweg, der ca. 6 km durch Langewiesen führt und im Juli 2011 als 4-Sterne-Radfernweg zertifiziert wurde.

Folge uns: