Willkommen in
Thüringen

Mühlhausen in Thüringen

Mühlhausen - Übersicht

Mühlhausen

Mühlhausen in Thüringen - erstmals 967 als ottonischer Pfalzort erwähnt - erlebt seine erste Blütezeit vom 13.-15.Jh.. Aus dieser Zeit haben sich der innere Stadtmauerring mit den Wehrtürmen, der Landgraben, das Rathaus, u. v. m. erhalten.

Über Mühlhausen

Mühlhausen in Thüringen

Mühlhausen - Die Stadt im Herzen Deutschlands.

Eingebettet in die fruchtbare Talaue der Unstrut zwischen den Höhen des Nationalparks Hainich und dem Eichsfeld wurde Mühlhausen zum Hauptort der Region. Bereits im 8. Jahrhundert brachten die Franken mit der Wassermühle auch den Ortsnamen Mühlhausen.



In einer Urkunde Otto II. wird Mühlhausen 967 erstmals als Königspfalz erwähnt. Auch in den folgenden Jahrhunderten hielten sich mehrfach deutsche Könige und Kaiser hier auf und vollzogen für sie wichtige politische Handlungen.







Im Jahre 1135 verzichtete der Staufer Konrad gegenüber Kaiser Lothar auf die Königswürde und 1198 wurde Philipp von Schwaben in Mühlhausen zum König gewählt.
Im Jahre 1224 schrieb ein Ritter der Königspfalz das in Mühlhausen geltende Recht erstmals im Reich in deutscher Sprache nieder.



Von der unmittelbaren Einflussnahme der Burgbesatzung befreiten sich die selbstbewussten Bürger 1256 durch die Zerstörung der Pfalzburg. Die Blütezeit der Sadt beruhte auf der Tuchweberei, dem Waidanbau und dem Fernhandel mit diesen und anderen Produkten.

Bis heute prägen die in dieser Zeit entstandenen Bauwerke wie das Rathaus, die nahezu vollständig erhaltene Stadtmauer, die erhaltenen 11 mittelalterlichen Kirchen und die Bürgerhäuser das Antlitz der Stadt.




Die Bürgeropposition gegen den alten Rat und die radikal-reformatorischen Gedanken Thomas Müntzers machten Mühlhausen 1523 bis 1525 zu einem Zentrum der Reformation und des Bauernkrieges.

Die Verwurzelung der Reformation und musikalische Traditionen ließen Mühlhausen in Thüringen zu einer bis heute fortwirkenden Pflegestätte protestantischer Kirchenmusik werden.

Das Wirken J. S. Bachs als Organist an Divi Blasii war gewiss ein Höhepunkt der Musikkultur. Nach dem Ende der Reichsfreiheit 1802 wurde Mühlhausen preußische Kreisstadt.
In der Revolution 1848 spielte die Stadt eine wichtige Rolle in der liberalen Bewegung. Die danach einsetzende Industrialisierung führte die traditionelle Industrieproduktion fort, ergänzt durch Maschinenbau und Nahrungsgüterproduktion.


Die Einbeziehung Mühlhausens in das Bundesbauprogramm der städtebaulichen Erneuerung seit 1991 trägt wesentlich zum positiven Erscheinungsbild der reichen historischen Bausubstanz bei.
Stadtführungen werden zu spezifischen Themen, wie z.B. Reformation und Bauernkrieg, Musikgeschichte und die historische freie Reichsstadt Mühlhausen für Gästegruppen angeboten.


Ebenfalls kann mit GPS-Gerät und Geo-Caching-Tour die Stadt erkundet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist Information Mühlhausen, Tel. 03601 404 770.






Weitere Informationen:

Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Brunnenhaus Popperode
Historische Wehranlage
Museumsgalerie Allerheiligenkirche
Museum am Lindenbühl
St. Josefkirche
St. Marien, Müntzergedenkstätte
Stadtbibliothek - in der Jakobikirche
Synagoge
Thüringentherme



Tipp: Wer individuellen, exzellent verarbeiteten Strick schätzt, findet bei der Strickwarenmanufaktur Zella GmbH genau das Richtige.

Übrigens: Kennen Sie schon die HAINICH Konserven in Niederdorla.

Video über Mühlhausen

Wetter & Lage

nach Oben

zuletzt hinzugefügt:

Ihr Merkzettel
ist noch leer !

Suche

Sehenswert

Divi Blasii Kirche

Divi Blasii Kirche Mühlhausen

Ort: Mühlhausen

Anschauen

Vermieter

Rennstieg-Hotel Rettelbusch

Ort: Kammerforst

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Palumpa-Land

Ort: Niederdorla

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Gestüt Umlauf

Ort: Bellstedt

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Hotel "Weiße Mühle"

Ort: Breitenworbis

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen

Veronikas Pension

Ort: Treffurt

Zum Merkzettel hinzufgenAnschauen