Willkommen in
Thüringen

Neusiß in Thüringen

Neusiß - Übersicht

Neusiß

Neusiß ist die kleinste Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Geratal und hat den ländlichen Charakter der Region am besten bewahrt. Sehenswert ist die 1842 neuerbaute Kirche und die beiden Steinbrunnen im Ort.

Über Neusiß

Neusiß in Thüringen

Neusiß ist mit seinen ca. 250 Einwohnern die kleinste Gemeinde im Geratal und liegt am Nordostrand des Thüringer Waldes.

Durch seinen ländlichen Charakter finden Touristen hier die vollkommene Entspannung. In der nahen Umgebung kann man wunderschöne Wanderziele erkunden, wie z. B. die Reinsberge oder die Cyraue zum Bettelborn. Sehenswert ist in Neusiß die im Jahre 1842 erbaute Kirche mit schiefergedecktem Walmdach und zwei alte Steinbrunnen.

Die verkehrsgünstige Lage an der L3004, zwischen Arnstadt und Ilmenau, ermöglichen Ihnen kurze Fahrzeiten zu den Städten.
Der Name des kleinen Ortes ist bei Pferdeliebhabern und Hundefreunden durch die Austragung einiger Tourniere und Meisterschaften bestens bekannt.

Der alte dörfliche Charakter ist bis heute erhalten geblieben. Neusiß in Thüringen blickt auf eine lange Geschichte von Fuhrunternehmen zurück. Pferde haben noch heute noch in Neusiß eine besondere Bedeutung.

Ein Spaziergang durch den Ort kann genauso entdeckungsreich sein wie eine Wanderung in die nahe Umgebung der Reinsberge bei Plaue oder durch die reizvolle Cyraue zum Bettelborn nach Kleinbreitenbach.

Wetter & Lage

nach Oben

zuletzt hinzugefügt:

Ihr Merkzettel
ist noch leer !

Suche