Schmalkalden

Schmalkalden in Thüringen

Am Altmarkt Schmalkalden liegt am Südwesthang des Thüringer Waldes, ca. 9 km vom Rennsteig - dem Höhenzug des Thüringer Waldes und beliebtesten deutschen Wanderweg - entfernt, im Tal des Zusammenflusses der Stille und Schmalkalde, umgeben von Wäldern und Bergwiesen.



Am Altmarkt Der mittelalterliche denkmalgeschützte Altstadtkern besitzt ca. 90 % Fachwerkbauten aus dem 16.-18. Jahrhundert.

Hierzu gehören die spätgotische Hallenkirche St. Georg und eine fast vollständig erhaltene Schlossanlage der deutschen Renaissance, Schloss Wilhemsburg (1585-90 erbaut).



Am Altmarkt Die Schmalkalder Artikel machten die Stadt schon im Mittelalter über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Reiche Erzvorkommen, Bergbau und eisenverarbeitendes Handwerk waren Grundlage für eine blühende Wirtschaft.
Der einstige Reichtum ist im Stadtbild heute noch erkennbar.

Unter dem Namen "Schmalkalder Artikel" wurden Werkzeuge und Kleineisenwaren exportiert.

Am Altmarkt Zeugnisse dieser Vergangenheit sind das Besucherbergwerk "Finstertal" und das Technische Denkmal "Neue Hütte".
Im Mittelpunkt der europäischen Politik stand die Stadt - damals hessische Enklave und zweitgrößte Stadt Hessens - , als sich die protestantischen Stände gegen den katholischen Kaiser Karl V. im Schmalkaldischen Bund (1530) zusammenschlossen.
Zur bedeutendsten Tagung des Bundes 1537 legte Martin Luther seine "Schmalkaldischen Artikel" vor, die 1580 Bekenntnisschrift der evangelischen Kirche wurden.

Am Altmarkt Kulturelles Zentrum der Stadt ist Schloss Wilhelmsburg - Kunst- und Kulturdenkmal der deutschen Renaissance.

Die repräsentativen Räume des Schlosses mit herrlichen Malereien und Stukkaturen laden ein, die interessanten Ausstellungen zu Renaissance und Reformation, zu historischen Ofenplatten und zum Epos "Iwein" nach Hartmann von Aue (1235, zweitälteste profane Wandmalerei nördlich der Alpen) zu besuchen und in der Schlosskirche dem Klang der ältesten spielbaren "hölzernen" Orgel Mitteleuropas zu lauschen.

Am Altmarkt Saubere Industriebranchen, wie der Mittelbrunnenbetrieb "Thüringer Waldquell", die Schokoladen- und Marzipanfabrik "viba", Schmalkalder Wurst- und Fleischwaren, Schmalkalder Werkzeuge - Forschungsinstitute eingeschlossen - tragen zum Bekanntheitsgrad der Stadt und der Thüringer Produkte bei.

Die Fachhochschule Schmalkalden, deren Campus auf 3000 Studenten ausgebaut wurde, ist mit seinen interessanten Fachrichtungen wie Betriebswirtschaft, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsrecht u.a. innovatives und belebendes Element.

Sportbegeisterte wissen längst, dass die Biathleten von Weltrang, Sven Fischer und Frank Luck, aus Schmalkalden kommen.


Am Altmarkt
Tipp 1:
Ein beliebtes Ausflugsziele für große und kleine Naschkatzen ist seit dem Jahr 2012 die Viba Nougat Welt - die Erlebnis-Confiserie!

Tipp 2:
Besuchen Sie auch das Zinnfigurenmuseum in der Altstadt von Schmalkalden! Mehr als 10.000 vollplastische Zinnfiguren, Fahrzeuge und maßstabsgetreue Gebäude laden ein zu einer Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte.

Tipp 3:
Pferdeschlitten- und Kutschfahrten, Ponyreiten und Ausritte
Reit- und Fuhrbetrieb Holland-Moritz



gesponsorter Linktipp:
Autohaus Bodemann

Sehenswürdigkeiten

Videos

Lage

Folge uns: