Gießübel

Gießübel in Thüringen

Blick vom Löffelberg Gießübel liegt am Südhang des Thüringer Waldes in unmittelbarer Nähe des sagenumwobenen Rennsteigs.

Eingebettet in die umliegenden Berge spaltet sich der Talgrund vor dem Kamm des Mittelgebirges auf in zahlreiche Seitentäler. Dem Wanderer, der stundenlang auf bequemen Wegen die lichtdurchfluteten Mischwälder durchstreift, eröffnen sich in ständigem Wechsel Ausblicke von bezaubernder Schönheit.

Blick vom Löffelberg Gießübel, zugehörig zur Gemeinde Schleusegrund, hat ca. 650 Einwohner.
Der von fränkischen Bauernsöhnen gegründete Ort blickt mittlerweile auf eine über 675-jährige Geschichte zurück und gehört damit zu den ältesten Orten im oberen Waldgebiet des Landkreises Hildburghausen.

Die günstige Lage an einem Zweig der alten Handelsstraße von Nürnberg nach Erfurt brachte es mit sich, dass sich in Gießübel ein blühendes Handwerk entwickelte. Auch heute hat Gießübel noch seinen eigenen Bäcker und Fleischer.

Blick vom Löffelberg Der Ort ist geprägt durch ein reges Vereinsleben (Blasorchester, Chor, Bergwacht, Karnevallsverein, Thüringerwald-Verein, Kulturbund u. a.)

Die Gießübler haben sich ihr uriges Gemüt erhalten und die Gäste werden vom ersten Tag an in das Dorfleben integriert und fühlen sich in den kleinen Pensionen, Gaststätten und Privatquartieren schnell heimisch.
Weiter oben finden Sie Verweise zu empfohlenen Vermietern aus Gießübel.

Blick vom Löffelberg Damit die Naturschönheiten, die den Ort umgeben, möglichst vielen Menschen erschlossen werden, haben die Mitglieder des Kulturbundes einen der schönsten Wanderwege der Umgebung durch die romantische "Gießübler Schweiz" als Naturlehrpfad gestaltet.

Gießübel in Thüringen ist eingebunden in das Skiwanderwegenetz des Thüringer Waldes. Mehrere Schlepplifte in unmittelbarer Nachbarschaft laden die alpinen Skifahrer ein. Über die aktuelle Schneelage informieren wir Sie über das "Schneetelefon" unter folgender Telefonnummer: 036870 53399

Sehenswürdigkeiten

Lage

Folge uns: