Mittelsdorf

Mittelsdorf in Thüringen

Das Gemeindebackhaus in Mittelsdorf Im Grün der Wiesen am Flüsschen Lotte, das zwischen Prinzlar und Engelsberg entspringt, liegt das ruhige kleine Dorf. Der richtige Aufenthalt für Gäste, die Ruhe und Entspannung suchen und Natur pur mögen.

Mittelsdorf gehört zu den ältesten Dörfern der Rhön, erste urkundliche Erwähnung war im Jahre 778. Der Ort besaß eine Wehrkirche, die hoch ummauert war. 1634 wurde Mittelsdorf wie so viele Rhöndörfer von durchziehenden Kroaten eingeäschert. Von der Kirche und Ummauerung blieb nichts mehr übrig.
Die neue Kirche wurde 1686 erbaut.

Unweit der Kirche fällt dem Besucher ein Gebäude auf, dessen Obergeschoss schönes Fachwerk zeigt. Es ist das Gemeindebackhaus, mit einem darüber liegenden Saal, der für kulturelle Zwecke genutzt wird. In diesem Haus befand sich vor dem zweiten Weltkrieg eine Fliegerschule. 1974 wurde Mittelsdorf zu dem 1 km entfernten Kaltenwestheim eingemeindet.

Freizeitangebote von Mittelsdorf in Thüringen:
Angeln im Lottetal, Wanderwege.

Regelmäßige Veranstaltungen:
Kirchweihfest im Herbst, Waldfest an der Naturbühne am Hemschen Berg im Sommer.

Folge uns: