Urlaub im
Herzen Deutschlands

5 Tipps für mehr Motivation beim Sport – so bleiben Sie dran



Sich sportlich zu betätigen, ist unumstritten eine gute Sache, denn Sport hat positive Auswirkungen auf Körper und Psyche. Allerdings fällt es vielen Menschen schwer, sich langfristig zu motivieren und ein erheblicher Teil schafft es nicht, dranzubleiben und über Jahre hinweg von Sport zu profitieren. Das Problem hierbei ist insbesondere, dass es schnell an Motivation mangelt, was jedoch nicht sein muss. In diesem Artikel haben wir 5 Tipps für Sie, wie es mit der Motivation beim Sport klappt. Auf ein erfolgreiches Schwitzen!

Legen Sie sich ordentliche Sportkleidung zu



Sportler beim Rennsteiglauf im Thüringer Wald
Sportler beim Rennsteiglauf im Thüringer Wald

Gute Sportkleidung reguliert die Körpertemperatur, wodurch das Risiko von Verletzungen reduziert wird. Zudem bietet passende Kleidung wie beispielsweise ein Adidas Trainingsanzug ein hohes Maß an Beweglichkeit. Doch auch in puncto Motivation ist Sportkleidung weit wichtiger, als es die meisten denken. In gewisser Weise steigert sportliche Kleidung unser Selbstbewusstsein beim Sport, was wiederum beim Dranbleiben hilft. Legen Sie sich also ordentliche Sportkleidung zu, da das dabei helfen dürfte, Ihren Zielen näherzukommen.

Setzen Sie sich realistische Ziele



Ziele gehören beim Sport dazu, aber Sie sollten darauf achten, dass Ihre Ziele möglichst realistisch sind. Zwar kann Leistungsdruck auch positiv sein, aber sollten Sie Ihre vorgenommenen Ziele nicht erreichen, kann das der Motivation massiv schaden. Bleiben Sie also besser realistisch, da es so weit einfacher sein wird, langfristig am Ball zu bleiben.

Hören Sie Musik



Musik und Sport passen einfach perfekt zusammen, weswegen Sie während körperlicher Aktivitäten unbedingt Musik hören sollten. Am besten ist selbsterklärend motivierende Musik, da solche zu Höchstleistungen verhelfen kann. Ihnen sollte jedoch bewusst sein, dass wir beim Hören von Musik leicht die Signale unseres Körpers „überhören“. Wir fühlen uns möglicherweise weit weniger erschöpft, als wir es eigentlich sind. Das kann zwar gut sein, aber auch zu Verletzungen führen. Passen Sie also ein wenig auf, damit es nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt. An sich gibt es jedoch nichts gegen Sport und Musik einzuwenden, denn die positiven Effekte haben es in sich.

Fokussieren Sie sich auf Sport der Ihnen Spaß macht



Es steht außer Frage, dass Sport aus dem Bereich der Kultur und Freizeit nicht mehr wegzudenken ist, aber nicht jede Art von Sport ist für jeden Menschen geeignet. Sie müssen also nicht zwangsweise Fußball spielen, nur weil die Sportart in Deutschland beliebt ist. Viel wichtiger ist, dass Ihnen Sport Freude bereitet. Fokussieren Sie sich also auf Arten, die Ihnen persönlich gefallen, da es so wesentlich leichter sein wird, langfristig motiviert zu bleiben.

Belohnen Sie sich



Bei Sport geht es nicht nur um Disziplin, sondern auch um Entspannung. Zum einen sollten Sie Wert auf ausreichend Ruhephasen legen. Zum anderen sollten Sie sich für gute Leistungen belohnen. Wie die Belohnungen aussehen, können Sie dabei selbst entscheiden. Einige Möglichkeiten wären ein Essen im Restaurant, ein neues Paar Sportschuhe oder ein Kurzurlaub. Fakt ist, dass Belohnungen dabei helfen, langfristig seine Ziele zu verfolgen. Seien Sie also nicht nur streng zu sich selbst, sondern erfreuen Sie sich auch an Ihren Fortschritten.

Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account