Schnett

Schnett in Thüringen

Blick auf Schnett Der Ort Schnett schmiegt sich an den Südhang des 780 m hohen Simmersberges, von dessen Gipfel man weite Fernblicke ins Thüringische und Fränkische genießen kann.

Schnett wurde dank seiner kunstfertigen Handwerker schon früh weit über Thüringen hinaus bekannt.


Waldbad in Schnett In verschiedenen Museen sind heute wertvolle Arbeiten Schnetter Truhenmaler zu sehen.
Von den Gästen immer wieder bewundert wird die Kirche St. Oswald, die mit ihren Innenmalereinen, einmalig in der ganzen Region ist.

Die Ortschaft verfügt über ein kleines, sauberes Waldbad, in einem wunderschönen Grund gelegen, welches alle Badefreuden an heißen Sommertagen zu einer Erfrischung einlädt.

Der Simmersberg ist bekannt für
seinen Panoramablick ins Frankenland.

Bergziege bei Schnett Die kleinen Gaststätten in Schnett und Umgebung sind geschätzt wegen ihrer vorzüglichen Thüringer Küche und so verwundert es nicht, dass die Gäste den Weg von Coburg oder Lichtenfels in Bayern nicht scheuen, um an Sonn- und Feiertagen die berühmten Thüringer Klöße mit einem saftigen Braten zu genießen.

Ein Höhepunkt des Jahres ist der 2. Januar. In Schnett in Thüringen wird die "Hullefraa ` nsnacht" - ein alter germanischer Brauch - gefeiert. Als Hexen verkleidete junge Burschen geben den Gästen und Einwohnern drei Schläge mit einer Haseknussgerte. Dies soll Gesundheit, Glück und Fruchtbarkeit bringen.

Lage

Folge uns: