Stützerbach

Stützerbach in Thüringen

Blick auf Stützerbach Der sympathische Kneippkurort Stützerbach ist umgeben von ausgedehnten Wäldern und idyllischen Bergwiesen.
Das Dörfchen, mit seinen schieferbedeckten Häuschen schlängelt sich talaufwärts - ein malerischer Anblick.
Schon für Goethe war der Aufenthalt in Stützerbach etwas Besonderes. Viele seiner Wirkungsstätten sind heute durch den "Goethewanderweg" verbunden, an dessen Ende das Glascher`sche Haus mit dem Goethemuseum und Glasmuseum stehen.

Wandern oberhalb von Stützerbach So wie jener Dichter einst von der Harmonie und dem Liebreiz dieses Ortes fasziniert war, so empfinden es auch heute noch zahlreiche Gäste.

Das leichte Reizklima, frisches klares Quellwasser und die Möglichkeit ausgedehnter Waldspaziergänge sind die ideale Voraussetzung für Kneipp-Kuren, Fitnesskuren und Gesundheitsurlaube in Stützerbach. Heilung durch die Natur, das ist das Anliegen der Kneipp`schen Heilmethode.

Kneipp`sche Heilmethoden Sie stützt sich auf die folgenden fünf Säulen:

  • Wasseranwendungen,
  • Bewegung,
  • natürliche Ernährung,
  • pflanzliche Heilmittel,
  • Lebensordnung
Jährlich finden hier viele Gäste auf diese Weise Linderung und Gesundheit. Zu jeder Jahreszeit werden ambulante Vorsorge- und Rehabilitationskuren angeboten.

Dampflok im Winter Der Wintertourist findet in Stützerbach und Umgebung ein breites Angebot zur aktiven sportlichen Betätigung vor. Dazu gehören ein gut ausgebautes 30 km langes Skiwanderwegenetz, ca. 5 km präparierte Loipen sowie viele Kilometer Winterwanderwege.

Als regelmäßige Winterveranstaltungen stehen u. a. Nachtrodeln, Skigaudi mit Motorschlittenfahrten, Fackelwanderungen, Baudenabende und als besonderses Highlight Dampfbahnsonderfahrten im Schnee zum Rennsteig sowie Führungen zur Wildbeobachtung auf dem Programm.



Informieren Sie sich auch über den Ilmtal-Radwanderweg

Sehenswürdigkeiten

Folge uns: