Alte Schule und Pfarrhaus Eisfeld

Alte Schule und Pfarrhaus Eisfeld

Das Schulgebäude wurde 1575 erbaut und später erweitert. Es ist das zweitälteste Schulgebäude Thüringens. Über dem Erdgeschoss aus Sandstein mit zwei Rundbogenportalen und mehreren Inschrifttafeln erhebt sich ein Fachwerkobergeschoss. Das "Schulmännle", eine spätmittelalterliche Steinplastik an der Ostecke der "Alten Schule", wird in der Volkssage als Schatzfinder und Stifter des Historischen Gebäudes gedeutet.

Kontakt

Alte Schule und Pfarrhaus Eisfeld

Kirchplatz
98673 Eisfeld

Lage



Folge uns: