Haus zum Schwarzen Horn

Haus zum Schwarzen Horn

Unweit der Krämerbrücke bietet sich ein kurzer Abstecher in die Michaelisstraße an. Nur wenige Schritte hinein findet man auf der rechten Seite das Haus Nr. 48 „Zum schwarzen Horn“, im 15. Jahrhundert erbaut und Druckort vieler Flugschriften Luthers, auch seines ersten Gesangsbuches. 1502 wurde hier zum ersten Mal nördlich der Alpen in griechischer Sprache gedruckt. Bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts wurde das Stadtviertel um die Michaelisstraße von jüdischen Kaufleuten bewohnt. Im Jahr 1458 wurde durch den Rat der Stadt aller jüdischer Besitz beschlagnahmt und die Juden der Stadt verwiesen.
Erst 1810 erhielten sie wieder Zuzugsrecht.

Kontakt

Haus zum Schwarzen Horn

Michaelisstraße 48
99084 Erfurt

Lage



Folge uns: