Historischer Schieferbergbau Lehesten

Technisches Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“

In einem 1964 eingestellten Schieferbetrieb wurde das Technische Denkmal „Historischer Schieferbergbau Lehesten“ nach umfangreichen Rekonstruktionen der historischen Gebäude 1993 eröffnet. Eingebettet in einem Naturschutzgebiet können die Besucher alles über die Entstehung, Gewinnung, Förderung und Verarbeitung des wertvollen Schiefergesteins durch fachkompetente Museumsführer erfahren.


Die kunstvolle Arbeit der Dachdecker wird in einem liebevoll angelegten „Modelldorf“ eindrucksvoll zur Schau gestellt.
Einzigartige Sehenswürdigkeiten sind die 1845 errichtete Göpelschachtanlage, die Doppelspalthütte von 1898 und die übertägige "Schacht IV" - Anlage von 1961 (noch im musealen Aufbau).


Zusätzlich laden zwei Geopfade (4 km und 800 m) zu einer Wanderung entlang des 42 m tiefen „Schiefersees“ durch eine reizvolle Bergbaufolgelandschaft ein.

Kontakt

Historischer Schieferbergbau Lehesten

Staatsbruch 1
07349 Lehesten

036653 26270
036653 26251
Kontakt / Reservierung

Öffnungszeiten

Führungszeiten (ca. 1 Std.):
Montag: Ruhetag
Dienstag - Freitag:
10.00 und 13.00 Uhr
Samstag + Sonntag:
10.30 und 14.00 Uhr

In den Monaten Dezember - Februar oder außerhalb der o.g. Zeiten sind Führungen nach Anmeldung immer möglich.

Mit Erwerb der "Glückauf-Karte" können vier weitere Museen kostengünstig besucht werden.

Preise

Normalpreis:
7,00
ermäßigt:
6,00; Kinder 3,50
Gruppenpreis:
6,00; Kinder 2,50

Lage



Folge uns: