Urlaub im
Herzen Deutschlands

Jobs in der Reisebranche – so gelingt es schnell und einfach zum Traumberuf zu kommen!



Arbeiten wenn andere feiern - im Tourismus üblich (Foto: Familienfeier im Hotel Zur grünen Erle, Erlau)

Auch in wirtschaftlich unsicheren Zeiten boomt die Tourismusbranche in Deutschland. Viele Menschen wollen nicht auf ihren wohlverdienten Urlaub verzichten und planen deshalb weiterhin mindestens einmal im Jahr eine Urlaubsreise. So sind es vor allem die logistischen Errungenschaften, die dafür gesorgt haben, dass Menschen bei einer Reise ins Ausland die gewünschte Erholung und Entspannung genießen können.

Ebenso begehrt sind deshalb weiterhin Jobs in der Tourismusbranche. Auch, wenn die Coronakrise ihre Schatten auf das Geschäft mit dem Reisen geworfen hat, sind Neuanstellungen in Reiseunternehmen nach wie vor keine Seltenheit. Die immer weiter expandierende Tourismusbranche sucht dabei vor allem Mitarbeiter mit sehr umfassenden Kenntnissen, so dass für den Beruf als Reiseunternehmer ein ganz bestimmtes Mindset gefragt ist.

So können vor allem Quereinsteiger mit umfassenden Berufserfahrungen in der Tourismusbranche punkten. Dabei sind viele Qualifikationen, die für den Karriereweg in einem Tourismus-Unternehmen gefordert werden allerdings nicht Gegenstand der Ausbildungsgänge. So gibt es einen indirekten Widerspruch beim Anforderungsprofil für Berufe in Tourismus-Unternehmen: Denn einerseits werden sehr hohe Qualifikation gefordert, jedoch gibt es nicht ausreichend Möglichkeiten diese durch eine Ausbildung zu erwerben.

So bietet sich der Beruf in Tourismusbranche vor allem für Quereinsteiger an. Denn Quereinsteiger bringen oftmals sehr umfassende Qualifikationen mit, die sich durch andere Berufserfahrungen oder angelerntes Wissen ergeben. Wer mit genügend Einsatzbereitschaft zeigt und bereit ist für eine weitere Berufsausbildung, hat demnach beste Chancen in einem Tourismus-Unternehmen durchzustarten. Denn auch, wenn die Auswirkungen der Coronakrise deutlich zu spüren sind, wird es auch eine Zeit nach der Covid-19 Pandemie geben.

Wir haben Ihnen einen Überblick von den Voraussetzungen für einen Job in Reisebranche zusammengestellt. Zudem verraten wir Ihnen wie und wo Sie die besten Chancen für Bewerbungen im Reisesektor haben.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten zum Quereinstieg



Arbeiten in einem Thüringer Wellnesshotel (Berghotel Oberhof)

Wer sich heutzutage nach neuen beruflichen Herausforderungen sehnt und einen kompletten Umstieg in einen anderen Berufszweig wie der Reisebranche nicht ausschließt hat vor allem auf den Jobmarkt im Internet gute Chancen. So gibt es mittlerweile unzählige Jobbörsen im Internet, die voll mit Angeboten für Jobs in der Tourismusbranche sind. Gut bezahlte Jobs findet man auf Stellenanzeigen.de, um als Quereinsteiger den Weg in ein Tourismus-Unternehmen zu gehen. Dabei kommt es allerdings auch auf eine ansprechende Bewerbung an. Denn der Online Markt boomt derzeit mit Jobangeboten. So schaffen es Bewerber Tourismus-Unternehmen nur von sich zu überzeugen, wenn es gelingt eine professionelle Bewerbung einzureichen. Ein aussagekräftiges Anschreiben, ein schönes Foto und ein gutes Layout sind dabei entscheidend, um sich gegen andere Kandidaten durchzusetzen. Dabei sollten Bewerber vor allem ein Hauptaugenmerk auf bereits vorhandene Qualifikationen setzen. Umso mehr Fachkenntnisse und Berufserfahrungen in anderen Branchen gesammelt wurden, desto interessanter sind Bewerber meistens für Tourismus-Unternehmen. Demnach sollte man seine Bewerbung speziell auf die Anforderungen in der Reisebranche anpassen, um somit aus der breiten Masse an Bewerbungen herausstechen zu können.

Die Voraussetzung für Quereinsteiger in der Reisebranche



Urlauber an einer Hotel-Rezeption

Es gibt eine Vielzahl von Voraussetzungen, die Bewerber in der Reisebranche mitbringen müssen. Neben vielfältige Sprachkenntnissen ist auch eine kontaktfreudige Art von entscheidender Bedeutung. Bei den Fremdsprachen kommt es vor allem auf gute Englisch-Kenntnisse an, da viele Tourismus-Unternehmen oftmals mit ausländischen Reiseunternehmen korrespondieren. Alle weiteren Fremdsprachen wie Französisch, Spanisch oder exotische Fremdsprachen wie Thailändisch können Bewerber einen großen Vorteil verschaffen und sind für Reiseunternehmen besonders interessant.

Dazu ist auch soziale Komponente ein wichtiges Kriterium bei der Bewerberauswahl für Tourismus-Unternehmen. Denn wie in anderen Servicebranchen auch, steht die Zufriedenheit des Kunden an erster Stelle. Unzufriedene Touristen gehören leider zum Alltag in der Reisebranche. Nur, wer es schafft Urlauber zuvorkommend, kompetent und freundlich zu bedienen, hat die Chance dauerhaft in der Tourismusbranche Fuß zu fassen. Ebenfalls zum Arbeitsalltag gehört die Auseinandersetzung mit Behörden in verschiedenen Reiseländern. Wichtig ist es hier kühlen Kopf zu bewahren und für jedes Problem eine Lösung zu finden. Das Bewältigen von Konfliktsituationen gehört demnach zu den Hauptaufgaben in der Reisebranche und wird von vielen Bewerbern völlig unterschätzt.
Auch die Organisation von mehreren Aufträgen gleichzeitig fällt unter den Aufgabenbereich in der Reisebranche. So ist der Arbeitsalltag in einem Tourismus-Unternehmen sehr dynamisch. Kaum ein Arbeitstag gleich dem anderen, so dass Improvisieren zum Arbeitsalltag für den Job im Reisesektor gehört.

Wenn das Hobby zum Beruf wird



Wer schon immer gerne in ferne Länder reisen wollte, kann dies mit einem Job in einem Tourismus-Unternehmen möglich machen. Dabei sollten Bewerber allerdings bedenken, dass der Beruf in der Reisebranche auch längere Aufenthalte im Ausland mit sich ziehen kann. Häusliche Verpflichtungen wie das Erziehen von Kindern stehen demnach Arbeitnehmern im Reisesektor häufig im Weg. Quereinsteiger, die völlig ungebunden sind und sich vorstellen können als Reiseleiter für einige Monate im Ausland zu arbeiten, haben die besten Chancen auf einen Quereinstieg in diesem Berufsfeld. Langweilig wird dieser Beruf bestimmt nicht, da jeder Arbeitstag neue Herausforderungen an die Mitarbeiter in einem Tourismus-Unternehmen stellt, so dass viele Menschen davon träumen so ihr Hobby zum Beruf zu machen und die Welt aus beruflichen Zwecken bereisen.


Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account