Michaeliskirche in Rohr

Kirchenburg mit Hallenkrypta

Diese hübsche Wehrkirche, das Wahrzeichen der Gemeinde Rohr, war bereits im 9. Jahrhundert Benedektinerkloster und im 10. Jahrhundert Kaiserpfalz. Aus der romanischen Michaelisklosterkirche entwickelte sich die heutige Dorfkirche, die im späteren Mittelalter von einer sechs Meter hohen Wehrmauer mit Wehrgang und Schießscharten umgeben wurde und zusätzlich noch einen vorgelagerten Wallgraben besaß.


In diese Wehranlage flüchtete sich die Dorfbevölkerung während der Fehden zwischen den mittelalterlichen Feudalherren. Das Ortsbild des Dorfes wird bis heute durch diese beiden Türme geprägt, die als Kirchturm und Torturm zur Kirchenanlage gehören.
Aus einer Bauphase zwischen 1569 und 1618 stammen die hölzerne Kassettendecke, die Doppelemporen an der Nord- und Westwand sowie der mit Glockenstube erhöhte Turm.

Der baulich unveränderte Teil der karolingischen Klosterkirche ist die Hallenkrypta. Michaeliskirche und Krypta sind auch in der heutigen Zeit Besuchermagneten nicht nur für geschichtlich Interessierte. Aufgrund des Ambientes und der hervorragenden Akustik hat die Kirche auch bei Chordarbietungen Zuspruch.

Kontakt

Michaeliskirche in Rohr
Pastorin Carola Beck

Linde 2
98530 Rohr

036844 40362
Kontakt / Reservierung

Öffnungszeiten

Auf Grund der Corona-Pandemie ist die Kirche nur für angemeldete Gruppen zugänglich.



Bilder

Kirche St. Michael in Rohr
Der Altar der Kirchenburg Rohr
sehenswerte Emporen

Lage



Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account