Saaldorf

Saaldorf in Thüringen

Blick auf den Ort Saaldorf Besonders reizvoll ist die Natur um Saaldorf. Der Ortsteil gehört zu Bad Lobenstein, den Ortsnamen gibt es seit 1784. Entstanden schon im frühen Mittelalter kleine Hüttenwerke, so kamen später die Aufbereitung von Kupfer, Holz, das Ziegelbrennen und Wollspinnen hinzu. Namen, wie Spaniershammer und Neuhammer erinnern noch daran.


Ausblick vom Heinrichstein Durch den Bau der Bleilochtalsperre (am 2. Dezember 1932 wurde sie nach 7-jähriger Bauzeit eingeweiht) mussten 319 Saaldorfer - über die Hälfte der damaligen Einwohner - von unten, auf dem Gebiet des Anstaues, nach oben ziehen. Dadurch entstanden in jener Zeit viele neue Häuser. Saaldorf liegt im Bereich des Landschaftsschutzgebietes Obere Saale. Zu den schönsten Zielen am Stausee gehören das Silberknie, der Marienstein, die Stahlleite und der Heinrichstein. Saaldorf ist auch Austragungsort zentraler Ruder- und Kanuregatten.

Folge uns: