Salzsiedehaus

Salzsiedehaus Bad Frankenhausen

Das Siedehaus war der Arbeitsplatz der Salzarbeiter (Meister, Pfleger, Unterstecker) und wurde in Frankenhausen als "Sölde" bezeichnet.

Der Siedemeister besaß jahrelang Erfahrung im Sieden des Salzes und dem Ablauf der einzelnen Verfahrensschritte. Neue Arbeiter im Siedehaus wurden als "Unterstecker" bezeichnet und durften nur heizen. Nach mehreren Jahren rückten sie zum "Pfleger" auf und konnten auch den Meister noch vertreten. Ebenfalls nach mehreren Jahren durfte sich ein Pfleger um eine Meisterstelle bewerben. Dafür waren das Ablegen einer Prüfung und der Nachweis praktischer Erfahrung notwendig.

In den Sölden wurden im 16. Jh. täglich ca. 5 Zentner Salz gesiedet. In Frankenhausen arbeiteten damals 117 Siedehütten. Bis zum 18. Jh. dienten Rohr und Holz als Brennmaterial. Das Äußere der Sölden, aber auch die Technologie änderten sich bis zum 18. Jh. kaum. Die Söldengröße war in den deutschen Salinen unterschiedlich. Die Frankenhäuser Siedepfanne besaß um 1550 die Maße 3,50 m lang, 3,20 m breit und 0,30 m hoch und wurde aus Eisen gefertigt.

Im 16. Jh. gehörte die Frankenhäuser Saline zu den größten u. bedeutendsten in Deutschland.

Bekannte Salinisten beschrieben den Salzwerkbetrieb, Organisation und Struktur des Salzwerkes. Dazu gehörten Allendorfer Salzgräfe J. Rhenanus, Verfasser der "Salzbibel" (1569-1585) und der erste Salzschriftsteller J. Thölde, Autor der "Haliographia" (1612).

Mit viel Schwierigkeiten wurde auch in Frankenhausen die wichtigste technische Neuerung, die Dorngradierung mit dem Bau von drei Gradierwerken eingeführt und das erste Gradierwerk 1793 errichtet. Dr. W. A. Manniske rühmte die Gradierwerke als Bauwerke und schätzte die salzhaltige und heilende Luft, von der sie umgeben waren.

Im Verlaufe des 17. und 18. Jh. verfielen zahlreiche Siedehütten. Um 1790 arbeiteten nur noch wenige Sölden. 1949 stellte das letzte Siedehaus seinen Betrieb ein.

Kontakt

Salzsiedehaus
Salzsiedehaus Kur & Tourismus GmbH
Tourist-Information

Anger 14
06567 Bad Frankenhausen

034671 71717
034671 71719

Preise

Normalpreis:
kostenfrei
ermäßigt:
Gruppenpreis:

Unterkünfte in Bad Frankenhausen

Lage



Folge uns: