Vitusbrunnen

Vitusbrunnen

Der Marktbrunnen aus dem Jahre 1613 gehört mit zu den frühesten aber auch schönsten Brunnen der Gegend. Die Hauptfigur welche den Brunnen bekrönt, stellt den Schutzpatron der Stadt, den heiligen Vitus (Veit) dar.

Er ist als römischer Ritter gekleidet, mit der herabhängenden linken Hand hält er den Schild, auf welchem der Märtyrertod des Heiligen dargestellt ist.

Der Heilige wurde als Kind in einen Kessel mit siedendem Öl geworfen. Auf dem Schild sieht man den Kessel mit dem Heiligen im Volksmund "Vietche im Töppche" und die Jahreszahl 1613 (auch Bauzeit der Widemark).

Lage



Folge uns: