Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Wie ein Märchenschloss überragt die Veste Heldburg auf einer bewaldeten Bergkuppe die schöne südthüringische Landschaft. Die Burganlage geht wohl auf das 12. Jahrhundert zurück.
Von besonderer Bedeutung ist die Umgestaltung der Veste Heldburg unter Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen nach dem Vorbild des bayerischen Schlosses Neuschwanstein im 19. Jahrhundert. Zinnenbesetzte Terrassen und verträumte Türme ziehen die Besucher in ihren Bann.

Früher eine bedeutende Bastion im Grenzland der hennebergischen und später kursächsischen Herrschaftsbereiche, hatte die Veste Heldburg die Aufgabe, in Gefahrensituationen den fränkischen Nachbarburgen Feuerzeichen zu geben, was ihr den Namen „Fränkische Leuchte“ einbrachte. Vom Turm aus genießt man bei guter Sicht einen weiten Rundumblick zur Veste Coburg, dem Thüringer Wald, der Rhön, der fränkischen Jura, den Hassbergen und dem Frankenwald.

Wer eine Reise durch die Burgen-geschichte vom Mittelalter bis heute machen möchte, der ist im Deutschen Burgenmuseum Veste Heldburg goldrichtig. Hier wird Spannendes zur Funktion, Entwicklung und Nutzung von Burgen im deutschsprachigen Raum anhand von Originalen erklärt. Bauteile und Werkzeuge, aber auch Waffen und Rüstungen, Möbel, Geschirr oder gar Spielzeug beleuchten verschiedene Aspekte rund um die Burg.


Wie wurden Burgen gebaut?
Wer lebte auf der Burg und wie sah dort der Alltag aus?
Welche Rolle spielten Burgen in Kriegszeiten?
Und wie berühren ihre Mythen noch heute unsere Alltagskultur?
Das und vieles mehr erfahren Sie auf der Veste Heldburg!

Besonderes

Die Ausstellungsräume des Deutschen Burgenmuseum sind für Rollstuhlfahrer erschlossen. Von der übrigen Burganlage ist nur der Burghof für Rollstuhlfahrer zugänglich.

Ein öffentlicher Parkplatz mit 35 Plätzen ist 1.600 m entfernt am Fuße des Burgberges (auch für Busse geeignet). Ein zur Burg gehöriger Parkplatz für PKW und Busse ist fußläufig 300 m entfernt.
Schwerbehinderte können nach Anmeldung am hinteren Burgeingang parken.

Kontakt

Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg

Burgstraße 1
98663 Bad Colberg-Heldburg

036871 21210
Kontakt / Reservierung
www.deutschesburgenmuseum.de

Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Dienstag – Sonntag
10:00 – 17:00 Uhr

November bis März:
Dienstag – Sonntag
10:00 – 16:00 Uhr

Die Burg ist an Feiertagen
(außer am 24. und 31. Dezember) geöffnet.

letzter Einlass:
30 Minuten vor Schließung

Preise

Normalpreis:
Erwachsene 7,00 EUR
ermäßigt:
Kinder 3,50 EUR
Gruppenpreis:
4,50 EUR ab 15 Personen

Bilder

Blick zur Veste Heldburg
Veste Heldburg
Veste Heldburg
Mittelalter-Spektakel auf der Veste

Unterkünfte in Bad Colberg-Heldburg

Lage



Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account