Residenzschloss Altenburg

Residenzschloss Altenburg

Nukleus des heutigen Altenburgs ist das 976 erstmalig als „Altenburg“ erwähnte Schloss. Als Vorposten der deutschen Besiedlung im „Osterland“ erbaut, wurde es während der Jahrhunderte ständig umgebaut und erweitert. Der Gesamtkomplex beeindruckt durch seine schiere Grösse. Kaiser Friedrich I Barbarossa mochte und förderte diese Kaiserpfalz besonders und verlieh hier den Wittelbachern das Herzogtum Bayern.


Ab 1307 diente es den Wettinern als Residenz. 1455 fand das erste Kidnapping der deutschen Geschichte, der Prinzenraub, durch den Ritter Kunz von Kauffungen hier statt. Seit 1920 ist das Schloss in städtischem Besitz und beherbergt das Schlossmuseum sowie Spielkartenmuseum. Um den Hof mit barocker Pferdetränke und dem romantischen Agnesgarten gruppieren sich Nutz- und Repräsentationsgebäude aus allen Bauepochen.

Kontakt

Residenzschloss Altenburg

Schloss 2-4
04600 Altenburg

03447 512712
03447 512733
Kontakt / Reservierung

Öffnungszeiten

1. November - 30. April
Dienstag – Sonntag/Feiertag
10.00 Uhr – 17.00 Uhr

1. Mai – 31. Oktober
Dienstag – Sonntag/Feiertag
10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Führungen:
Schlossführung mit Festsälen und Schlosskirche
Dienstag – Sonntag und Feiertag
11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Themenführung
Sonntag 14.00 Uhr

Lage



Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account