Urlaub im
Herzen Deutschlands

Echter Neudietendorfer Aromatique



Als Anfang des 19. Jahrhunderts in Neudietendorf (im Städtedreieck Erfurt-Gotha- Arnstadt) eine Epidemie ausbrach, stellte ein einheimischer Apotheker aus Naturstoffen, die von alters her für ihre lindernde und heilsame Wirkung auf Magen und Darm bekannt waren, ein alkoholhaltiges Heilmittel her. Er nannte seine Mixtur "tinctura aromatica composita".

1828 wurde diese Notmedizin zur Spirituose weiterentwickelt und nun Aromatique genannt. Aufgrund der hohen Nachfrage bildete sich in Neudietendorf rasch ein Zentrum für die Spirituosenherstellung heraus in dem zeitweilig bis zu sieben Firmen gleichzeitig Aromatique herstellten.

Einziger jetzt noch bestehender Hersteller ist die heutige Aromatique GmbH - Spirituosenfabrik.

Das heutige Unternehmen ging aus der 1876 von Reinhold Schmidt als Branntwein- und Likörfabrik gegründeten, 1897 von Theodor Kramer übernommenen und ab 1932 von drei Pächtern als Th. Kramer & Co. KG weiter geführten Firma hervor.
Haupterzeugnis war der Kramer-Aromatique, nach dessen sorgsam bewahrter Originalrezeptur aus dem Jahre 1876 auch heute noch Echter Neudietendorfer Aromatique hergestellt wird.

Über die DDR-typischen Stationen: Staatliche Beteiligung (1958) und Volkseigener Betrieb (1972) blieb die Spirituosenfabrik erhalten. Sie produzierte allerdings auf staatliche Weisung ab 1958 ausschließlich Aromatique, um die durch Erlöschen der anderen Firmen nicht mehr gedeckte Nachfrage nach dem beliebten Magenbitter kompensieren zu können.

Mit der Reprivatisierung und der nachfolgenden Gründung der Aromatique GmbH - Spirituosenfabrik am 15. August 1991 begann für das Unternehmen eine neue Epoche in der über 100-jährigen Firmengeschichte.

Unter schwierigsten Startbedingungen gelang es schrittweise, mit Aromatique wieder im Handel Fuß zu fassen und damit den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. War der Absatz zunächst nur auf den Freistaat Thüringen begrenzt, konnte in den nächsten Jahren auch eine Ausweitung auf die benachbarten Bundesländer erreicht werden. Gleichzeitig wurden neue Spirituosen - vorwiegend im Halbbitter- und im Bitterbereich - entwickelt und im Handel platziert.

Ein 1995 errichteter Betriebsneubau sowie die turnusmäßige Neuinstallation modernster Produktions- und Abfülltechnik garantieren optimale Betriebsabläufe und die Einhaltung strengster Qualitätskriterien.

Die Gewürzbitterspezialität Aromatique ist auch heute noch mit ca. 40% des Produktionsvolumens das Haupterzeugnis des Unternehmens. Sie erhielt u.a. 1996 den CMA-Spezialitätenpreis, ist jährlich DLG-prämiert und führt das Qualitätszeichen "Geprüfte Qualität aus Thüringen".

Neben den anderen Erzeugnissen im Bitter- und Halbbitterbereich hat sich das Unternehmen seit 1995 auch auf die Produktion besonders hochwertiger Likörspezialitäten konzentriert.

Deren Entwicklung resultierte überwiegend aus Exportaufträgen (USA und Israel). Diese Liköre, z. B. in den Geschmacksrichtungen Apfel, Birne, Pflaume und Pfefferminz, sind so überzeugend in ihrer Qualität, dass auch im hart umkämpften deutschen Spirituosenmarkt zahlreiche Listungen bei namhaften Formen des organisierten Lebensmitteleinzelhandels erreicht werden konnten.

Das konzernunabhängige mittelständische Familienunternehmen Aromatique GmbH Spirituosenfabrik mit derzeit 20 Mitarbeitern sieht sich in der Lage, auch den zukünftigen Anforderungen der Märkte gerecht zu werden und eine langjährige Tradition mit immer neuem Leben zu erfüllen.

Werktags kann ein Einkauf im hauseigenen Werksverkauf erfolgen. Ein Online-Shop ermöglicht einen bequemen Einkauf der Erzeugnisse inkl. Geschenk- und Fanartikel.

Öffnungszeiten Werksverkauf:

Montag - Donnerstag: 7.00 bis 15.30 Uhr
Freitag: von 7.00 bis 11.30 Uhr

Kontakt:

Aromatique GmbH Spirituosenfabrik
Am Hochheimer See 13
99192 Nesse-Apfelstädt / OT Neudietendorf

Tel.: 03 62 02 / 8 84-0
Fax: 03 62 02 / 8 84-44

E-Mail: info (at) aromatique.de
Internet: www.aromatique.de


Folge uns: