Barbarossahöhle im Nationalen GeoPark Kyffhäuser

Die Barbarossahöhle im Kyffhäusergebirge

Entdecken Sie ein sagenhaftes Wunder der Natur!

Wir laden Sie recht herzlich ein zu einem Naturerlebnis der besonderen Art: Im Norden Thüringens, im Nationalen GeoPark Kyffhäuser, liegt die 15.000 m² große Barbarossahöhle – eines der außergewöhnlichsten Naturdenkmäler Europas. Sie ist eine von weltweit nur zwei existierenden Schauhöhlen im Anhydritgestein und damit eine absolute geologische Rarität.

Die Barbarossahöhle wurde im Dezember 1865 rein zufällig von Bergleuten bei der Suche nach Kupferschiefer entdeckt und bereits zwei Wochen später als Schauhöhle der Öffentlichkeit übergeben.






Auf der rund 800 m langen spannenden Entdeckungsreise durch Barbarossas unterirdisches Reich voller Wunder und Geheimnisse erleben Sie mit allen Sinnen Erdgeschichte und erfahren gleichzeitig viel Interessantes über Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie über die alte Sage, die sich um ihn rankt. Lassen Sie sich verzaubern von riesigen, weitgespannten Hohlräumen und kristallklaren, blaugrün schimmernden Seen mit ihren atemberaubenden Deckenspiegelungen.

Spektakulär und weltweit einzigartig: In der „Gerberei“ hängen über ein Meter lange, skurril gebogene „Gipslappen“ von der Decke herab, die an zum Trocknen aufgehängte Felle und Häute erinnern. Das Höhlengestein Anhydrit (CaSO4) saugt wie ein Schwamm die hohe Luftfeuchtigkeit auf und wandelt sich dadurch in Gips um. Bei diesem Prozess nimmt das Volumen des Gesteins um etwa 60% zu. Infolge dessen schält sich der vergipsende Anhydrit in bizarr gewölbten Platten von den Wänden der Höhle ab.

Unglaublich faszinierend ist auch das vielschichtige, nahezu ungeheure Farbenspiel weißen bis grauen Gesteins. Insbesondere die interessanten Gesteinsstrukturen wie „Gipsperlen", "Schlangengips" und "Alabasteraugen" verleihen dem Gestein ein wahrhaft exotisches Aussehen.




... und ganz nebenbei ist immer der Hauch der Geschichte zu spüren, denn hier, tief im Schoße des Kyffhäusers, lebt er fort - der Mythos Barbarossa - der Glaube an den verzauberten Kaiser Friedrich I., der der Welt Frieden und Eintracht stiften wird, sobald keine Raben mehr um den Berg fliegen. Der Sage nach sitzt er an einem Tisch von Marmorstein, durch den im Laufe der Jahrhunderte sein roter Bart gewachsen sein soll.


GeoErlebnislandschaft

Neben dem einzigartigen Naturwunder tief im Berg gibt es auch über Tage eine besondere Attraktion, die alle Kinderherzen höher schlagen lässt: Die GeoErlebnislandschaft. Sie bietet der ganzen Familie einen naturnahen Raum zum gemeinsamen Aufenthalt, zum Picknick machen und zum Erholen. Für die Kinder ist es ein ganz außergewöhnlicher Ort zum Spielen, Toben aber auch zum Erfahrungen sammeln und zum Lernen.

Hier dürfen sie sich wie richtige Bergleute fühlen, schließlich gibt es ein Bergwerkstädtchen, Loren und Bergwerksgänge. Viele weitere Spielgeräte unterstützen den Abenteuer- und Entdeckerdrang der Kinder und garantieren fantasievolle Spielerlebnisse. Zudem wird den Kindern an verschiedenen Stationen (Raben) geologisches Wissen in Bezug auf die Höhle und den GeoPark vermittelt.



GeoInformationszentrum
Eine spannende Reise in die Erdgeschichte
Der 833 km2 große Nationale GeoPark Kyffhäuser ist außerordentlich reich an geologischen und archäologischen Besonderheiten. Entdecken und erforschen kann man sie ganz ausgiebig im neu erbauten GeoInformationszentrum. Die vielfältigen geowissenschaftlichen Zusammenhänge werden den Besuchern in der neuen Ausstellung jedoch nicht staubtrocken, sondern auf sehr kurzweilige Art und Weise nähergebracht.

Sie beinhaltet eine interessante Kombination von multimedialen und echten Objekten. So kann man z. B. per Touchscreen durch die Erdzeitalter reisen, aber auch im Archäologen-Zelt über ein Telefon mit Wählscheibe Wissenswertes zu verschiedenen Ausgrabungen erfahren. Zudem zeigen sieben Gesteinssäulen die vorkommenden Gesteinsarten, deren Entstehung und Verwendung. Auch die Kinder werden ihre Freude haben – egal ob beim Lauschen von Hörspielen in der Sagenecke, am Mikroskop, im Höhlenkino oder beim Puzzeln mit großen Sitzwürfeln.

Besonderes

Veranstaltungen:
900 Jahre Barbarossa -Kaiserlicher Hoftag an der Barbarossahöhle: 16. Juli 2022

World of Lights in der Barbarossahöhle: 15. Oktober bis 31. Oktober 2022

Freier Eintritt in das GeoInformationszentrum und die GeoErlebnislandschaft.

Wir sind Partner der Mehrkindfamilienkarte Thüringen.

Kontakt

Barbarossahöhle im Nationalen GeoPark Kyffhäuser

Mühlen 6, OT Rottleben
99707 Kyffhäuserland

034671 5450
034671 54514
Kontakt / Reservierung »»»
zur Website »»»

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober:
täglich von 10.00 Uhr (erste Führung) bis 17.00 Uhr (letzte Führung)

1. November bis 31. März:
Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr (erste Führung) bis 16.00 Uhr (letzte Führung)

Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Sie beginnen in der Regel zur vollen Stunde und dauern ca. eine Stunde.

Preise

Normalpreis:
Erwachsene: 8,50 EUR; Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder): 24,00 EUR
ermäßigt:
Kinder (3 bis 16 Jahre): 5,00 EUR; Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: 7,50 EUR
Gruppenpreis:
Reisegruppen bitte vorher anmelden.

Bilder

Barbarossahöhle
Barbarossahöhle - Am Grottensee
Barbarossahöhle - Führung
Barbarossahöhle  - Gerberei
Barbarossahöhle - Am Grottensee
Barbarossahöhle - Neptungrotte
Barbarossahöhle - Schlangengips
Barbarossahöhle - Schweizer Landschaft
Barbarossahöhle - Steinerner Thron
Barbarossahöhle - Veranstaltung-Hoftag
Barbarossahöhle - GeoErlebnislandschaft
Barbarossahöhle - GeoErlebnislandschaft
Barbarossahöhle - GeoInformationszentrum
Barbarossahöhle - GeoInformationszentrum
Worlds of Lights - Barbarossahoehle

Lage



Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account