Urlaub im
Herzen Deutschlands

Familien-Wanderurlaub am Rennsteig – Reiseplanung und Vorbereitung



Rennsteig-Markierung an Baum

Kommt es zur jährlichen Planung des Sommerurlaubs, stehen Familien vor der Auswahl eines passenden Reisezieles. Während die Anfahrt nicht zu lang sein sollte, braucht es vor Ort ein abwechslungsreiches Angebot, das sowohl Eltern als auch Kinder glücklich macht. Mit dem Rennsteig im Thüringer Wald eröffnet sich auch Familien ein vielseitiges Urlaubsgebiet, das vor allem zum Wandern und Genießen einlädt. Tipps rund um empfehlenswerte Wanderwege, die Suche nach einer Unterkunft und das richtige Gepäck sollten Eltern am besten schon Monate vor der Abreise kennen.

Wandern mit Kindern auf dem Rennsteig



Familienwanderweg Laura-Bahn

In der Rennsteig-Region bieten sich einige Möglichkeiten für Familien, auch einfache und wenig beschwerliche Wanderwege zu nutzen. Gerade wenn die eigenen Kinder noch klein sind und sich während einer Wanderung schnell langweilen, sind die abwechslungsreichen Themenwanderwege die richtige Wahl. So auch der Erlebnisweg „Kleinbahn Laura“, der am Bahnhof Rennsteig startet. Hier wandern Familien auf einer Strecke von rund 4,8 Kilometern gen Süden bis nach Frauenwald und finden unterwegs einige Stationen, die die Tour auflockern. Insgesamt drei Abenteuerspielplätze und verschiedene Infotafeln und Stationen sind vor allem für Kinder interessant, denn hier lernen sie einiges über die Geschichte der Bahnfahrt im Thüringer Wald. Zu erkennen ist diese Wanderstrecke an Wegweisern mit einer schwarzen Eisenbahn.

Zwergenpfad rund um Frauenwald

In Frauenwald selbst liegt der Startpunkt für den familienfreundlichen Rundwanderweg „Zwergenpfad Frauenwald“. Dieser Weg führt Familien auf einer vier Kilometer langen Strecke durch die grüne Natur. Los geht es an der Touristinformation in Frauenwald, wo Kinder sich einen  Entdeckerrucksack für die Wandertour ausleihen können. Dieser muss dann am Schluss der Wanderung wieder abgegeben werden. Auch bei diesem Wanderweg stehen die Bedürfnisse von Kindern im Fokus. Infotafeln und Schilder eignen sich gut als kleine Ziele, die die Wanderung ein wenig abwechslungsreicher gestalten und das beschwerliche Laufen zur Nebensache werden lassen. Weitere Informationen zum „Zwergenpfad Frauenwald“ finden Familien unter www.frauenwald.info.

Von einem Eselsritt auf die Wartburg werden Kinder noch lange erzählen.

Die Wanderschuhe der Kinder dürfen bei einem Ausflug zur Wartburg im Schrank stehen bleiben. Die Burg in der Nähe von Eisenach thront über den Wäldern der Region und öffnet ihre Pforten täglich zwischen 8:30 Uhr und 17:30 Uhr. Die Eintrittspreise für Erwachsene belaufen sich auf rund zwölf Euro, während Kinder ab sechs Jahren acht Euro zahlen. Hier sollten Familien den Schülerausweis ihrer Kinder nicht vergessen, denn dann reduziert sich der Eintrittspreis je Kind auf fünf Euro. Ein spannendes Erlebnis für Kinder ist ein Eselsritt zur Wartburg, der laut wartburg.de etwa zwanzig Minuten dauert. Die Station, an der die Esel auf kleine Urlauber warten liegt direkt am Parkplatz nahe der Auffahrt zur Burg.

Die passende Unterkunft finden



Beispiel für Fewos am Rennsteig (Haus Tannenblick in Oberhof)

Ungeachtet der Tatsache, dass ein Wanderurlaub mit Kindern am Rennsteig dank der vielen familienfreundlichen Wege stressfrei und entspannt möglich ist, braucht es selbstverständlich eine Unterkunft. Diese sollte den Bedürfnissen der eigenen Familie entsprechen und in Sachen Ausstattung und Verpflegung keine Wünsche offen lassen. Grundsätzlich können Familien am Rennsteig zwischen

•    Ferienwohnungen,
•    Gasthäusern
•    und Hotels wählen.

Bei der Suche nach einer passenden Unterkunft sollten sich Familien bereits darüber einig sein, welche Form gewünscht ist. Ein Urlaub in der Ferienwohnung bietet sich vor allem dann an, wenn die ganze Familie gerne ihrem eigenen Rhythmus folgt und sich innerhalb der Unterkunft etwas mehr Bewegungsfreiheit wünscht. Im Gegenzug bietet ein Aufenthalt in einem Hotel oder einem Gasthaus kulinarische Versorgung. Insbesondere Eltern, die während des Urlaubes Abstand zu den alltäglichen Haushalts-Aufgaben gewinnen möchten, bevorzugen Hotelaufenthalte. In speziellen Kinderhotels und Unterkünften mit familienfreundlicher Ausrichtung finden Eltern und Kinder am Rennsteig größere Zimmer und teilweise auch Betreuungsprogramme.
In der Unterkunft sollte sich die ganze Familie wohl fühlen.

Dass mit der Buchung einer Unterkunft Kosten verbunden sind, liegt auf der Hand. Viele Eltern wissen jedoch um die Tatsache, dass so  mancher Familienurlaub aufgrund einer plötzlichen Erkrankung abgebrochen oder komplett abgesagt werden muss. Um die Gesamtkosten für die gebuchte Reise dann nicht tragen zu müssen, sollten Familien sich vorab über entsprechende Rücktrittsversicherungen informieren. Laut ergodirekt.de können diese bis zu dreißig Tage vor der Anreise abgeschlossen werden.

Wandergepäck für Kinder



Kind mit Wanderrucksack an einer Lichtung

Ist die Unterkunft gebucht und haben sich Eltern und Kinder die schönsten Sehenswürdigkeiten und Wanderwege bereits ausgesucht, steht die Zusammenstellung des Gepäcks an. Kleidung für jeden Tag, Spielzeug und Hygieneartikel gehören genau wie eine Reiseapotheke zur Grundausstattung. Darüber hinaus sollten Eltern sich rechtzeitig vor dem Urlaub um eine gute Wanderausrüstung für ihre Kinder kümmern.
Wanderungen auf dem Rennsteig machen mit guter Ausrüstung gleich noch mehr Spaß.

Diese besteht aus:

•    einem bequemen Rucksack,
•    guten Wanderschuhen,
•    einer leichten Regenjacke,
•    Sonnenschutz in Form einer Kappe,
•    und einer Trinkflasche.

Für Wandertouren mit Kleinkindern ist auch eine Krackse empfehlenswert

Der Rucksack sollte der Körpergröße des Kindes angepasst sein und mit einem zusätzlichen Brustgurt gesichert werden können. Was das Gewicht betrifft, sind leichte Rucksäcke eine gute Wahl, denn dann können Kinder auch ihre Trinkflasche und eventuelle Zusatz-Ausrüstung wie ein Fernglas, eine Becherlupe oder eine kleine Kamera selbst transportieren, ohne dass der Rucksack zu schwer wird.

Es lohnt sich außerdem, Wanderschuhe rechtzeitig vor dem Urlaub zu besorgen und diese einzulaufen. Kleine Wanderungen zu Hause bereiten Kinderfüße auf die Reise vor und zeigen, ob der ausgewählte Schuhe auch wirklich gut passt. Zeigen sich Blasen oder Druckstellen, empfiehlt sich die Suche nach einer Alternative.

Folge uns: