Sitzendorf

Sitzendorf in Thüringen

Blick auf Sitzendorf Eingerahmt von dicht bewaldeten Bergen, inmitten des wildromantischen Schwarzatals, liegt Sitzendorf in einer der schönsten Gegenden des Naturparks Thüringer Wald, die bereits um 1900 für den Fremdenverkehr erschlossen wurde.




In Sitzendorf Nachdem hier 1760 der Theologe und Alchimist Macheleid das Geheimnis der Porzellanherstellung unabhängig von Böttger enträtselte, wurde der Ort durch die 1850 gegründete Manufaktur bekannt.

Entspannung wird bei uns groß geschrieben; die Gegend um Sitzendorf lädt zu ausgedehnten Bergwanderungen oder beschaulichen Spaziergängen entlang der Schwarza ein.

In der Porzellanmanufaktur Atmen Sie die reine Waldluft, erleben Sie den Zauber der Landschaft und lassen Sie sich mit herrlichen Panoramablicken, vielleicht vom renovierten und über 100 Jahre alten Bismarckturm, belohnen. Ein neu gestalteter Kinderspielplatz wird besonders Ihre Jüngsten erfreuen. Sie können bei uns Goldwaschen. Forellen angeln, Pilz- und Beerenreichtum genießen! Parkanlagen und das Schwimmbad laden zum Verweilen ein.

Bismarckturm Günstige Busverbindungen erlauben Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung ohne Autostress. Gute Einkaufsmöglichkeiten und ärztliche Betreuung kennzeichnen den Ort als Verwaltungszentrum der umliegenden Gemeinden.

In Sitzendorf in Thüringen erwarten Sie gastfreundliche Vermieter, die Ihnen in einer breiten Quartierpalette einen angenehmen Aufenthalt gestalten. So herzlich wie die Thüringer - so herzhaft ist die Thüringer Küche. Unsere Gastwirte werden dazu beitragen, dass Sie Ihren Urlaub in bester Erinnerung behalten. Sitzendorf ist als Kreuzungspunkt touristischer Magistralen (Porzellanstraße und Olitätenweg) sowie mit seiner Nähe zur Klassikerstraße, Bier- und Burgenstraße bzw. zum Rennsteig zu jeder Jahreszeit, auch im Winter, ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge.

Tipp: Besuchen Sie auch das Sitzendorfer Bauernmuseum

Sehenswürdigkeiten

Folge uns: