Dolmarregion

Dolmarregion

Abendstimmung am Dolmar Willkommen in der Dolmarregion!

Ein lohnenswertes Ziel für Erholungssuchende, geschichtlich Interessierte, begeisterte Wanderer sowie sportlich aktive Hobbypiloten und Radfahrer erstreckt sich unweit der Theaterstadt Meiningen - am Fuße des Großen Dolmar (739,5 m).


Blick zum Großen Dolmar Am Rande des größten zusammenhängenden Waldgebietes Südthüringens sind um diesen geschichtsträchtigen und mystischen Tafelberg, der aus dem Rhönvulkanismus entstanden ist, die ländlich ruhig gelegenen, geschichtsträchtigen Dörfer Christes, Dillstädt, Kühndorf, Metzels, Rohr, Schwarza und Utendorf mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten angesiedelt.

Seine begünstigte territoriale Lage lässt den Berg Dolmar in Thüringen zum Bindeglied zwischen Thüringer Wald und Rhön werden.

Abendstimmung am Dolmar Vom vermutlichen Berg der Kelten zum heutigen "Thüringen-Insidertipp" ruht das markante Bergmassiv weit sichtbar in einer überwältigenden, reizvollen und vielfältigen Mittelgebirgslandschaft nordöstlich der Werra.

So sind abwechslungsreiche Wanderrouten nicht nur direkt zum Dolmar, sondern beispielsweise auch zum Rohrer Felsen, zur Osterkuppe bei Schwarza mit frühgeschichtlichen Hügelgräbern, zum kleinen Dolmar bei Christes, zum Knollenberg bei Dillstädt, durch das Wallbachtal bei Metzels und zum Breuberg bei Utendorf, oder aber auch der Keltenerlebnisweg sehr empfehlenswert. Ein Wanderwegenetz von bis zu 300 km Länge erschließt das Feriengebiet mit all seinen Schönheiten, östlich der Werra.

Thüringer Kräuterfrau Wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, freuen sich zahlreiche Freunde des Radsportes auf die jährlich stattfindende Radtour "Rund um den Dolmar", die immer am ersten Sonntag im Mai stattfindet. Je nach Streckenauswahl; Profitour (ca. 65 km), Traditionstour (ca. 45 km) und Einsteigertour A und B (15 - 25 km) geht es durch Wald und Flur, über Höhenzüge und durch insgesamt 10 Ortschaften einschließlich der Theaterstadt Meiningen.

Auch in der kalten Jahreszeit ist die Dolmarregion für Skiwanderer, Rodelpartien und Spaziergänge durch die schneebedeckte Flur beliebt. So ist es letztendlich dem gesunden Reizklima zu verdanken, dass die "Luftschnapper", wie in verschiedenen Orten Thüringens die Urlauber bezeichnet werden, alljährlich Erholung hier suchen.

Keltenerlebnis mit Blick zum Dolmar In den Gemeinden am Fuße des Dolmar in Thüringen, aber auch auf dem Berg selbst, heißen sehr gepflegte und preiswerte Hotels, gastronomische Einrichtungen und gemütliche Ferienwohnungen Gäste und Tagestouristen auf das Herzlichste willkommen. Hier finden Kurzentschlossene in landschaftlicher Idylle zu allen Jahreszeiten freie Übernachtungskapazitäten. Nähere Information und Auskünfte rund um den wohlverdienten Urlaub erhalten sie bei der Dolmar-Tourist-Information in Kühndorf.

Die Anbindung an die Bundesstraße B 280 und die Thüringer-Wald-Autobahn A 71 ermöglichen eine gute Erreichbarkeit der beliebten Ferienregion in Südthüringen.

Weitere Informationen: Dreischiffige spätgotische Basilika Christes, Friedhofskapelle "Sankt Bartholomäi" Schwarza, Friedhofsmuseum Kühndorf, Heimatmuseum Schwarza, Johanniterburg Kühndorf, Jüdischer Friedhof Schwarza, Kirchenburg mit Hallenkrypta Rohr



Tipp:
Starten Sie vom Dolmar aus zu einem Rundflug über den Thüringer Wald !!!

Sehenswürdigkeiten

Lage

Folge uns: