Jena

Jena in Thüringen

Blick auf Jena Die Saale, an deren Mittellauf die traditionsreiche Universitätsstadt liegt, prägt deren südländisch anmutende Landschaft.
Baudenkmale und kulturhistorisch interessante Sehenswürdigkeiten zeugen von einer wechselvollen Vergangenheit. Mit der glanzvollen Geistesgeschichte der Stadt verbinden sich Namen wie Goethe, Schiller, Fichte, Schelling und Hegel.


Zeiss-Planetarium in Jena Jena, 1236 als Stadt urkundlich benannt, war eine alte Weinbauernsiedlung und gelangte seit Gründung der Universität 1558 zu europäischem Ruf. Die Stadt ist dank ihrer reizvollen Lage seit langem ein beliebtes Reiseziel. Jena besitzt das dienstälteste Planetarium der Welt, das seinen Gästen einzigartige Laser-Ganzkuppel-Projektionen präsentiert, eine der größten Brillensammlungen Europas und ist weltweit bekannt durch das Zeiss-Mikroskop, dessen bahnbrechende Entstehungsgeschichte im Optischen Museum nachvollzogen werden kann. Seit der Gründung der Universität war Jena einer der berühmtesten Studienorte in Deutschland.

Campus der Universität in Jena In ihrer klassischen Periode entfaltete sich die Stadt zu einem bedeutenden geistigen Zentrum und prägte nicht nur die deutsche, sondern auch die europäische Geistesgeschichte.
Goethe, der in Jena Abstand zum Weimarer Hof suchte und hier innere Ruhe für sein dichterisches Schaffen fand, ließ sich die Entwicklung der Stadt und der Universität angelegen sein. Viele bedeutende Persönlichkeiten wurden auf seine Anregung hin nach Jena berufen, u. a. Friedrich Schiller, der von 1789 bis 1799 hier lebte.

Stadtmauerensemble mit Johannistor und Pulver Jena lebt jedoch nicht nur von seiner interessanten Vergangenheit, sondern ist eine aufstrebende Stadt zwischen Tradition und Hochtechnologie. Die Universität bestimmt auch heute das Profil der Stadt als bedeutenden Wissenschaftsort.

Veranstaltungshöhepunkte wie Kulturarena, Tage des Theaters in Bewegung, Jazzmeile, Konzerte und Ausstellungen prägen das kulturelle Leben der Stadt ebenso wie Sportereignisse. Zu den Sehenswürdigkeiten und Museen eines Stadtrundgangs gehören das Collegium Jenense, Schillers Gartenhaus, die Goethegedenkstätte, der Botanische Garten, das Romantikerhaus, Zeiss-Planetarium, Optisches Museum, Ernst-Haeckel-Haus, Pyletisches Museum, Stadtmuseum und Stadtkirche St. Michael.

Theaterhaus Jena Das wichtigste Sommerfestival Ostdeutschlands, die Jenaer Kulturarena, ist mittlerweile zu einem kulturellen Markenzeichen Jenas geworden. Das spezifische Profil der Kulturarena mit ihrem Nonstop-Angebot von Theater, Musik und Film unter freiem Himmel verwandelt den Theaterplatz in einen Ort des musikalischen Genusses, der Muße und der Begegnung.

Das Theaterhaus Jena - ein blühendes Theater, anders, progressiv, experimentell - belebt die Thüringer Kulturlandschaft mit seinen unkonventionellen Theatherprojekten. Ein Höhepunkt ist das jährliche Theaterhaus-Spektakel zur Eröffnung der Kulturarena. Die Jenaer Philharmonie ist das größte Sinfonieorchester Thüringens. Sie erhielt bereits drei Mal die Auszeichnung "Bestes Konzertprogramm der Saison".

Marktplatz mit Rathaus Jena besitzt das dienstälteste Planetarium, welches das Publikum in eine Welt fernab unseres Erdballs eintauchen lässt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören auch das Optische Museum und die Schott Villa. Zu den klassischen Museen zählen das Romantikerhaus, die Goethe-Gedenkstätte und das Museum 1806.
Ein besonderes Erlebnis ist die Imaginata, ein Experimentarium für die Sinne.


Kneipen in der Wagnergasse Die Innenstadt Jenas ist voller Geschäfte, Restaurants und Cafes. Kneipe an Kneipe und für jeden Geschmack etwas dabei. Uriges Ambiente findet man in den Kneipen der Wagnergasse. Aber auch auf dem Marktplatz herrscht charmantes Straßen-Cafe-Flair. Mit der Goethe-Galerie ist auch eine architektonisch einmalige Einkaufsmeile entstanden.



Landschaft bei Jena mit Ziegenhainturm Eine bewaldete Hügellandschaft mit Burgen und Schlössern sowie einzigartige Kalkhänge umgeben Jena, die Stadt an der Saale. Beides lädt zu Exkursionen geradezu ein. Für die Freunde des Radwanderns bietet der Saale-Randwanderweg neben leichten Touren für Familienausflüge auch anspruchsvolle Strecken für Radwanderprofis.

Anreise:
Autobahn A4 Frankfurt/Main - Dresden
Abfahrt: Jena-Göschwitz, Zentrum, Lobeda Ost
Autobahn A9 Berlin - Nürnberg, Abfahrt Eisenberg

© Fotos über Jena: Sebastian Reuter, Archiv JenaKultur



Tipp: Badespaß und Wellness im GalaxSea Freizeitbad
(mit Wellenbecken, Wasserfall, Turboduschen, Whirlpool, Saunalandschaft u.v.m.)

In den Sommermonaten sind auch das Ostbad Jena und das Südbad Jena / Schleichersee zum Baden ideal geeignet.

Übrigens: Kennen Sie schon den Original Thüringer Kuschelkloß - den plüschigen Botschafter aus Thüringen.

Sehenswürdigkeiten

Folge uns: