Urlaub im
Herzen Deutschlands

Thüringen – Mit dem Fernbus ins Land der Burgen, Schlösser und Wälder



Ein Kurzurlaub in Deutschland steckt voller Möglichkeiten



Ausblick mit Fernglas in der Thüringer Rhön

Für eine Auszeit vom Alltag ist ein Kurzurlaub in Deutschland ideal, egal ob man auf der Suche nach Wellness, Kulturerlebnissen oder Naturabenteuern ist. Deutschland besticht durch eine unverwechselbare landschaftliche Vielfalt. Die Küsten und Inseln der Nord- und Ostsee, Mittelgebirgsregionen wie der Schwarzwald, malerische Seengebiete und die Gipfelwelten der Alpen laden zum Entspannen und Aktivsein ein. Daneben warten aufregende Metropolen wie München, Berlin und Hamburg, hübsche Kleinstädte, verträumte Dörfer, zahllose Museen, einzigartige Industriekultur, Theater und Opernhäuser von Weltrang, kulinarische Trendsetter und regionale Küchen so abwechslungsreich wie das Land selbst. Also warum in die Ferne schweifen? Diese Frage hat sich schon Johann Wolfgang von Goethe gestellt. Der große Dichter war bekanntermaßen ein Wahl-Thüringer und hat die Kulturlandschaft Thüringens maßgeblich geprägt. Das Bundesland ist nicht nur deshalb zu jeder Jahreszeit eine Entdeckung.

Mit dem Fernbus zu einem Natururlaub in Thüringen



Wanderer mit Rucksack auf dem Rennsteig

Thüringen ist auch als das grüne Herz Deutschlands bekannt. Endlos scheinende Wälder, satte Wiesen, sanft geschwungene Höhenzüge und idyllische Gewässer prägen die Landschaft des Freistaats. Kein Wunder, dass Thüringen als Eldorado für Wanderer und Mountainbiker gilt. Der Klassiker unter den Fernwanderwegen ist der Rennsteig, der sich über den Kamm des Thüringer Walds und des Thüringer Schiefergebirges erstreckt. Die offenen Weiten der Rhön mit ihren Mooren und unbewaldeten Kuppen laden ebenfalls dazu ein, in die Natur einzutauchen.

Ein besonderer Schatz Thüringens ist der Nationalpark Hainich mit dem größten zusammenhängenden Buchenwaldgebiet in Europa, das sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Wer diesem Urwald einmal aufs Dach steigen möchte, spaziert über den rund einen halben Kilometer langen Baumkronenpfad. Zwischen den Baumwipfeln hört man nicht nur das Zwitschern zahlreicher Vogelarten. Eine Plattform in 44 Meter Höhe eröffnet zudem sagenhafte Aussichten über die Höhen des Hainich und das Thüringer Becken.

Mit Deutschlands größter Stauseeregion kann das Bundesland ebenfalls aufwarten. Die künstlich gestaute Saale hat in Kaskaden fünf Seen hervorgebracht, die gemeinsam das Thüringer Meer bilden. Vor allem der Hohenwartestausee und der Bleilochstausee locken mit Erlebnisbädern und Wassersportmöglichkeiten wie Paddeln, Angeln und Surfen. Im Winter finden sich besonders im Thüringer Wald abwechslungsreiche Pisten und bestens gespurte Loipen. Beim Gästebobfahren auf der Rennschlitten- und Bobbahn in Oberhof ist Nervenkitzel garantiert.

Die Kulturschätze Thüringens entdecken



Kajak fahren an den Dornburger Schlössern
Kajak fahren an den Dornburger Schlössern

Neben einer abwechslungsreichen Naturlandschaft glänzt Thüringen auch durch kulturelle Besonderheiten. Kulinarisch fallen einem sofort Thüringer Klöße und Bratwürste ein. Aber auch Bach, Goethe, Schiller und die mit Walter Gropius verbundene Bauhausarchitektur kommen einem in den Sinn. Der Freistaat ist zugleich das Land der Burgen und Schlösser. Rund 400 Anlagen zeugen von einer reichen Geschichte, darunter das prachtvolle Trio der Dornburger Schlösser hoch über dem Saaletal und das Schloss Friedenstein in der einstigen Residenzstadt Gotha.

Die Wartburg bei Eisenach

Ein Nationaldenkmal und die erste Burg in Deutschland, die zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde, ist die Wartburg. Im 16. Jahrhundert fand der von Papst und Kaiser geächtete Reformator Martin Luther in ihren mächtigen Gemäuern Zuflucht und übersetzte das Neue Testament ins Deutsche. Heute bildet die Wartburg das Wahrzeichen und die bedeutendste Sehenswürdigkeit Eisenachs.

Für Liebhaber klassischer Literatur ist Weimar ein Muss. Vorm Nationaltheater der Kulturstadt steht das Doppeldenkmal der Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller. Weiter östlich lockt die umtriebige Universitätsstadt Jena mit der größten Brillensammlung Europas und dem betriebsältesten Planetarium der Welt. Besonders charmant präsentiert sich Thüringens Landeshauptstadt Erfurt, in der Sehenswürdigkeiten wie der Dom und die Krämerbrücke echte Fotoschönheiten bilden. Aber auch Altenburg, wo 1810 das Skatspiel erfunden wurde, und Fachwerkstädtchen wie Schmalkalden sind toll für eine Kurzreise.

Warum sich die Reise mit dem Fernbus nach Thüringen lohnt



Eine Fernbusreise nach Thüringen ist bequem, umweltbewusst und unschlagbar kostengünstig. Die Lage des Bundeslands in der Mitte Deutschlands sorgt aus jeder Himmelsrichtung für relativ kurze Reisewege. Täglich gibt es von vielen Orten Fernbusverbindungen zu und zwischen den größeren Städten Thüringens. Die Busse sind komfortabel mit Toiletten, WLAN und häufig auch mit einem Snackangebot ausgestattet. Anbieter und Preise für Fernbusverbindungen kann man beispielsweise leicht bei Omio vergleichen.

Folge uns:

zu unserem Facebook-Account zu unserem GOOGLE+-Account zu unserem YouTube-Account zu unserem Instagram-Account zu unserem Twitter-Account